Spott für falschen F1-Hafen - Miami-Macher reagieren

Spott für falschen F1-Hafen - Miami-Macher reagieren
Spott für falschen F1-Hafen - Miami-Macher reagieren

Spott für die Formel 1 schon vor der Premiere in Florida.

Am 8. Mai wird zum ersten Mal der GP von Miami ausgetragen. In der Stadt mit den kilometerlangen Stränden, türkisfarbenem Wasser und einer Vielzahl an Palmen. (Rennen am Sonntag ab 21.30 Uhr im LIVETICKER).

Diese Merkmale wollten vermutlich auch die Veranstalter unbedingt an die 5,41 Kilometer lange Strecke rund um das Hard Rock Stadium bringen, sorgten aber mit der Art und Weise für große Verwunderung und Lacher. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Der ursprüngliche Plan, die F1-Boliden mit der Strecke am Ozean vorbeizuführen, ging durch eine Klage der Anwohner nicht auf. (BERICHT: Due dunkle Seite des Miami-Spektakels)

Kommt die Formel 1 nicht zum Ozean, dann müssen Ozean und Jachten eben zur Formel 1, dachten sich die Veranstalter wohl. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Formel 1: Falsches Wasser in Miami sorgt für Spott

So wurde an der Strecke ein Strandbereich mit Palmen und Jacht-Hafen gebaut, das an das Ambiente in Monaco erinnert. Der Unterschied? Die Echtheit.

Das Wasser ist ein reines Imitat, immerhin sind die Boote echt - aber aufgebockt.

Im Netz sorgt der „Fake-Hafen“, der am Rennwochenende als Platz für die VIP-Gäste dienen soll, für reichlich Spott. Die Reaktion fiel locker aus.

„Sie haben mich angesehen, als wäre ich verrückt“

„Ich denke, wir sollten uns nicht zu ernst nehmen“, meinte Tom Garfinkel, geschäftsführender Gesellschafter des Miami-Grand-Prix, zu motorsport-total.com: „Wir haben Spaß damit, oder?“

Er glaube, „die Leute haben Spaß daran. Ich glaube, dass die Leute auf den Jachten, die das Rennen verfolgen, Spaß haben werden, und ich finde es auch witzig und großartig, wenn sich die Leute ein bisschen darüber lustig machen. Wir nehmen uns selbst nicht zu ernst. Wir versuchen, ein bisschen Spaß dabei zu haben.“

Als klar wurde, dass das Rennen in der Innenstadt stattfindet, „habe ich der Formel 1 gesagt, dass ihr eure Jachtaufnahmen bekommen werdet: ihr werdet eure Jachten haben“, führte er aus: „Sie haben mich angesehen, als wäre ich verrückt. Und dann bin ich zurückgekommen, habe es auf das Whiteboard gemalt und gesagt: ‚Ich möchte hier einen Hafen mit Jachten haben, und das machen wir auch.‘ Und dann haben wir es gemacht. Und wir haben eine Menge Spaß damit.“

Spaß haben auch die Formel-1-Fans auf Twitter. SPORT1 zeigt eine Auswahl an den besten Sprüchen und Fotomontagen:

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.