SPORT1 zeigt die Highlights der Deutschen Ringerliga

SPORT1 zeigt die Highlights aus dem Duell zwischen dem KSV Ispringen und dem ASV Nendingen

Der KSV Ispringen hat in der Deutschen Ringerliga vorzeitig das Finale erreicht

Ispringen gewann am Freitagabend mit 14:8 gegen den ASV Nendingen. Durch den Sieg liegt Ispringen in der Tabelle mit 16:4 Punkten zwei Pluspunkte vor dem dem VfK Schifferstadt an der Spitze. Für Nendingen (10:10) sind die Chancen auf die Finalqualifikation auf ein Minimum gesunken.

Die Höhepunkte des Kampfes zeigt SPORT1 am Samstag ab 12 Uhr im Free-TV.

Doch damit nicht genug mit den guten Nachrichten für die deutschen Ringsportfans: SPORT1 wird im Januar von zwei weiteren Kämpfen der Deutschen Ringerliga (DRL) in seinem Programm jeweils eine dreißigminütige Highlightsendung ausstrahlen.

Fünf Spitzenteams suchen den Meister

Die Deutsche Ringerliga (DRL) ist im vergangenen September in ihre Premierensaison gestartet. Neben dem amtierenden Champion Germania Weingarten nehmen die vier Spitzenklubs VfK Schifferstadt, KSV Ispringen, ASV Nendingen und KAV Eisleben an der Liga teil. Spitzenreiter ist aktuell der VfK Schifferstadt aus dem Rhein-Pfalz-Kreis. In Hin- und Rückrunde treffen die fünf Teams an insgesamt 15 Kampftagen aufeinander, bevor im Anschluss am 27. Januar und 3. Februar das Finale auf dem Programm steht.

Die Sendezeiten auf SPORT1 im Überblick: