Sport: Union kann gegen Braunschweig nicht gewinnen: 1:1 in Berlin

Unions Sebastian Polter schießt den Ball gegen Braunschweigs Joseph Baffo (r)

Der 1. FC Union Berlin kann auch gegen Eintracht Braunschweig nicht gewinnen und ist nun schon vier Ligaspiel ohne Sieg. Die "Eisernen" und die Braunschweiger trennten sich am Freitag in der 2. Fußball-Bundesliga 1:1 (0:0). Simon Hedlund brachte die Gastgeber vor 21 114 Zuschauern an der "Alten Försterei" nach Ablage von Sebastian Polter in Führung (53. Minute). Christoffer Nyman sorgte nach einer Eingabe von Salim Khelifi für den Braunschweiger Ausgleich (62.).

In der ersten Hälfte lange Anlaufzeit wie in bisherigen Saisonspielen

Union ist nach sechs Spielen mit neun Punkten vorläufig Tabellen-Sechster. Die Eintracht steht nach dem vierten Remis nacheinander - alle 1:1 - mit acht Punkten auf Rang acht. Die Partie hatte mit einer halben Stunde Verspätung begonnen, da viele Fans wegen einer Autobahnsperrung zu spät in der Hauptstadt ankamen. Nach der Last-Minute-Niederlage in Düsseldorf, der ersten für Union in der laufenden Spielzeit, kamen die Gastgeber lange Zeit nicht zu konstruktiven und gefährlichen Spielzügen. Wie schon in den bisherigen Saisonspielen brauchte Union in der ersten Hälfte eine lange Anlaufzeit.

Die ohne Offensivmann Kenny Prince Redondo (Schulterverletzung) und Innenverteidiger Marc Torrejon (Wadenverletzung) angetretenen Berliner erarbeiteten sich erst nach einer halben Stunde eine erste Tormöglichkeit, doch der Schwede Hedlung schoß unkonzentriert am langen Eck vorbei.

Berliner verteidigten Braunschweiger Angriff zu schwach

Eintracht nahm mit konsequenter De...

Lesen Sie hier weiter!