Sport in Saudi-Arabien - Frauen dürfen jetzt zuschauen

Mehr Gleichberechtigung in Saudi-Arabien? Ab kommendem Jahr dürfen Frauen in Saudi-Arabien Sportereignisse im Stadion mitverfolgen. Allerdings unter einer Bedingung: Sie müssen in Begleitung ihrer Familien kommen. Diese werden in einem separaten Bereich sitzen, getrennt von den männlichen Fans.

Der Besuch in Stadien soll laut Sportbehörde den “saudischen Sportsektor stimulieren und unterstützen”. Sie gilt erstmal nur in den drei Hauptstadien in den Städten Dschidda, Dammam und Riad.

Zuvor hatte die saudische Führung Frauen das Autofahren gewährt – trotz des Widerstands erzkonservativer Kreise.

Die jüngste Erlaubnis folgt damit anderen Entscheidungen von der saudischen Führung, die in kleinen Schritten auf eine größere Gleichstellung von Frauen zulaufen.

Sport treiben in der Öffentlichkeit, dürfen Frauen im saudischen Königreich aber zum Beispiel noch nicht.

Ab 2018: Frauen in Saudi-Arabien dürfen in drei Sportstadien – aber nicht allein https://t.co/nVQZTXwM15 pic.twitter.com/SQvHLQrRGR— SPIEGEL ONLINE (@SPIEGELONLINE) 30 octobre 2017