Die Sport-Höhepunkte am Donnerstag, 22. Juni 2017

SID
Die Sport-Höhepunkte am Montag, 13. November 2017

Weltmeister Deutschland trifft beim Confed Cup im zweiten Gruppenspiel ab 20.00 Uhr auf Chile. Mit ihren beiden Topstars Arturo Vidal von Rekordmeister Bayern München und FC Arsenals Alexis Sánchez sind die Chilenen der vielleicht härteste Gegner von Joachim Löws Mannschaft. Ein Jahr vor der WM in Russland ist der Südamerikameister daher ein guter Gradmesser.
Nach einem mageren 35. Platz bei der US Open will der ehemalige Weltranglistenerste Martin Kaymer bei der BMW International Open in München eine Trendwende einleiten. Der frühere US-Open-Sieger hinkt seinen Leistungen vergangener Tage hinterher und wartet seit über drei Jahren auf einen Toursieg. Mit ihm schlagen unter anderem auch der Ratinger Marcel Siem und der Düsseldorfer Maximilian Kieffer in München ab.
Ab 9.30 Uhr kommen die Spitzenverbände mit Vertretern des DOSB und des Innenministeriums in Berlin zu einem Krisengipfel zusammen. Um die Spitzensportreform ist ein Streit entbrannt, Sport und Politik streiten über das Geld. Nach Einschätzung des DOSB hat die Abteilung Sport im BMI bislang 31 Millionen Euro zu wenig in den Haushalt für 2018 eingestellt. 39 Millionen zur Etat-Aufstockung waren zugesichert, nur acht Millionen Euro wurden bewilligt.
Beim ATP-Turnier in Halle trifft im Achtelfinale Titelverteidiger Florian Mayer auf den Franzosen Lucas Pouille, der erst am Sonntag in Stuttgart seinen dritten Titel auf der Tour gewonnen hatte. Zudem schlägt Mischa Zverev bei der Rasenveranstaltung gegen Australian-Open-Gewinner Roger Federer auf.