Sport-Club auf Aufstiegskurs

Sport-Club auf Aufstiegskurs
Sport-Club auf Aufstiegskurs

Die Reserve des Sport-Club Freiburg gewann das Mittwochsspiel gegen den TSV 1860 München mit 2:0. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der Sport-Club wurde der Favoritenrolle gerecht.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 5.700 Zuschauern bereits flott zur Sache. Lars Kehl stellte die Führung der Gastgeber her (5.). Die Pausenführung des Teams von Thomas Stamm fiel knapp aus. In der Halbzeitpause veränderte 1860 die Aufstellung in großem Maße, sodass Marcel Bär, Christopher Lannert und Albion Vrenezi für Fynn Lakenmacher, Joseph Boyamba und Marius Willsch weiterspielten. Mika Baur brachte den Ball zum 2:0 zugunsten von Freiburg II über die Linie (64.). Wenig später kamen Martin Kobylanski und Meris Skenderovic per Doppelwechsel für Erik Tallig und Phillipp Steinhart auf Seiten des TSV 1860 München ins Match (76.). Mit Kehl und Julian Stark nahm Thomas Stamm in der 80. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Guillaume Furrer und Oscar Wiklöf. Als der Unparteiische Kessel (Norheim) die Partie abpfiff, reklamierte der Sport-Club Freiburg II schließlich einen 2:0-Heimsieg für sich.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der Sport-Club in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, Freiburg II zu besiegen.

Durch diese Niederlage fiel 1860 aus der Aufstiegszone auf Platz fünf. Die Gäste taumeln durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher neun Siege ein.

Der Sport-Club Freiburg II tritt am Samstag, den 12.11.2022, um 14:00 Uhr, bei SV 07 Elversberg an. Zwei Tage später (19:00 Uhr) empfängt der TSV 1860 München Rot-Weiss Essen.