Spontan abgeknutscht: Drew Barrymore überfällt Hugh Grant

·Lesedauer: 2 Min.

Drew Barrymore (46) hat eine besondere Beziehung zu Schauspielkollege Hugh Grant (60). Die beiden lernten sich Mitte der 2000er kennen, als sie die romantische Komödie 'Mitten ins Herz – Ein Song für dich' drehten. Als sie sich Jahre später wiedersahen, konnte sich Drew nicht zurückhalten.

Aller Anfang ist schwer

Dass sie einmal enge Freunde sein würden, das hätte sich Drew zu Beginn nie erträumen lassen. Denn bei ihrer ersten Begegnung vor dem Drehstart bemerkte sie unmittelbar, wie verschieden sie waren. In ihrer Talkshow mit Hugh als aktuellem Gast erinnerte sich Drew an den Tag: "Hugh kann ein bisschen grummelig sein. Ich bin stattdessen wie ein läufiger Labrador: Ich stecke voller Freude und bin aufgeregt. Als wir uns kennen gelernt haben, dachten wir sofort: 'Oh je, wir sind vollkommen unterschiedliche Menschen.' Dann haben wir uns aber besser kennen gelernt und uns gegenseitig akzeptiert. Das hat es sehr einfach gemacht zusammenzuarbeiten. Wir saßen am Set ständig zusammen und haben gelacht."

Drew Barrymore hatte sich ein paar Drinks genehmigt

Jahre Später betrat Drew ein Restaurant, in dem sie auch Hugh erspähte. Sie zögerte nicht und lief sofort auf ihn zu, wie sie sich gegenüber ihrem Kollegen erinnerte: "Ich hatte mir zuvor ein paar Drinks genehmigt. Ich bin dir begegnet und anstatt dir Hallo zu sagen, habe ich dich einfach am Kragen gepackt und angefangen dich zu küssen." "Ich erinnere mich", gab Hugh grinsend zu. Drew: "Dein Gesichtsausdruck hat gesagt: 'So hast du mich noch nie begrüßt!' Dann sagtest du: 'Weißt du, ich hasse das gar nicht.' Dann haben wir geflirtet und du hast dich entschuldigt." Hugh Grant konnte nämlich nicht länger mit Drew schmusen: Er befand sich inmitten eines Geschäftstermins mit Produzenten, die extra aus Los Angeles eingeflogen waren und die Szene mit angesehen hatten.

Bild: Maurizio Gambarini/picture-alliance/Cover Images