Spinne auf dem Kopf? PSG-Spieler sorgt für Lacher im Netz

Fußballer sind für ihre Modesünden bekannt. Das gilt offenbar auch im Fall von Layvin Kurzawa, der im Champions-League-Spiel zwischen Paris Saint-Germain und dem FC Bayern München mit einer ungewöhnlichen Frisur das Netz amüsierte.

Layvin Kurzawa präsentierte gegen den FC Bayern München seine Frisur

Bisher trug Kurzawa eine bewährte Kurzhaarfrisur. Natürlich war diese mal blond, mal braun oder schwarz, wie es sich eben für einen Fußballer gehört, letztlich aber doch immer relativ normal. Gegen den FC Bayern präsentierte er nun auch international seine neue Haarpracht.

Der französische Außenverteidiger trug geflochtene Haare mit blonden Strähnen. Zwei Zöpfe hingen ihm während der gesamten Partie ins Gesicht bis über die Augenbrauen. Welchen Hintergrund die Frisur hat, ist unbekannt.


“Schöner Tribut an Spiderman“

Ob Kurzawa sie hübsch findet oder schlicht eine Wette verloren hat – so oder so gab es im Netz einige Lacher. “Schöner Tribut an Spiderman“, schrieb etwa Onefootball. Ein Twitter-User zog den Vergleich zu Aliens aus dem bekannten Film “Men In Black.“

Mancher wähnte schlicht eine Vogelspinne, Biene oder eine Ameise auf dem Kopf des jungen Franzosen. Natürlich ließen auch entsprechende Fotomontagen nicht lange auf sich warten. Von Kurzawa steht bisher jeder Kommentar dazu aus.