Spiffy-Pops: Wie man seine ursprüngliche Investition an einem einzigen Tag verdoppeln kann

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum

Hast du schon einmal einen Spiffy-Pop erlebt?

Wenn du nicht weißt, wovon ich spreche, dann ist die Antwort wahrscheinlich nein. Ich spreche hier nicht von großen Geheimnissen oder verwirrenden Ideen. Ein Spiffy-Pop ist einfach das, was passiert, wenn der Aktienkurs einer Aktie, die du besitzt, an einem einzigen Tag so stark ansteigt, dass er deinen ursprünglichen Kaufkurs übersteigt. Der Begriff ist hier so populär, dass der Mitbegründer und CEO von The Motley Fool, David Gardner, Spiffy-Pop in seinen Nutzernamen eingebaut hat.

Lass mich dir eine Handvoll Aktien in meinem eigenen Portfolio zeigen, die ziemlich oft Spiffy-Pops liefern. Nebenbei erkläre ich dir, wie du deine eigenen Investitionen so einrichten kannst, dass sie über die Jahre viele Spiffy-Pops generieren.

Die Magie der Spiffy-Pops

Das Spiffy-Pop-Konzept ist eng mit dem Kernkonzept von Foolish Investing, dem langfristigen Investieren, verbunden. Die Grundidee ist, Aktien großartiger Unternehmen zu kaufen, während die Aktienkurse niedrig sind. Dann lässt man diese Positionen unangetastet, während das Unternehmen über viele Jahre hinweg wächst.

Hier sind einige der effektivsten Spiffy-Popper in meinem persönlichen Portfolio:

Unternehmen

aktueller Aktienkurs

Kaufkurs

Spiffy-Pops in 2020

Netflix (WKN:552484)

519 USD

12 USD

40

Tesla (WKN:A1CX3T)

664 USD

43 USD

3

Universal Display (WKN:917585)

232 USD

13 USD

2

The Trade Desk (WKN:A2ARCV)

833 USD

174 USD

1

DATEN ENTNOMMEN VON E*TRADE AM DEZ. 28, 2020.

Lass uns diese Zahlen ein wenig erläutern.

Jedes Mal, wenn der Streaming-Veteran Netflix an einem einzigen Tag mehr als 12 US-Dollar zulegt, ist das für mich ein Spiffy-Pop. Die Aktien in meinem heutigen Portfolio wurden während der Qwikster-Panik im Jahr 2011 gekauft, bereinigt um den Aktiensplit im Verhältnis 7:1 von 2015. Es braucht nicht mehr viel Kursanstieg, um dieses Kunststück zu erreichen – ich kann einen Spiffy-Pop bei jeder Bewegung von mindestens 2,3 % verzeichnen. David Gardner zieht es vor, nach dem 13. Spiffy-Pop mit dem Zählen aufzuhören. Bei Netflix ist das bei mir schon viele Jahre her, und es ist nicht besonders aufregend, einen weiteren Pop auf eine ziemlich kleine und völlig gewöhnliche Kursbewegung zu sehen.

Das Gleiche gilt für den OLED-Experten Universal Display, den ich ursprünglich 2006 für ein Butterbrot gekauft habe. Allerdings erlebte Universal Display im Jahr 2020 einen turbulenten Markt; die Smartphone-Umsätze brachen ein, aber OLED-Fernseher fanden ein größeres Publikum. Dieses Unternehmen hatte dieses Jahr einfach nicht so viele gute Nachrichten zu feiern wie Netflix. 2021 könnte das ganz anders sein.

Der Elektroauto-Gigant Tesla ist eine neuere Ergänzung meines Portfolios, die ich 2014 vorgenommen habe. Dieses Unternehmen hatte in den letzten Jahren viele Höhen und Tiefen und der Aktienkurs ist häufiger gefallen als mein ursprünglicher Kaufpreis gestiegen ist. Trotzdem hat Tesla eine atemberaubende Rendite von 690 % im Jahr 2020 geliefert. Ich erwarte, dass sich die Spiffy-Pops in den nächsten Jahren vervielfachen werden.

Die große Lektion dahinter

Ich habe auch den Online-Werbetechnologie-Spezialisten The Trade Desk in diese Liste aufgenommen, obwohl ich meine ersten Aktien dieses Unternehmens erst vor ein paar Monaten gekauft habe. Ich kaufte die Aktie mit einem massiven Abschlag in der Nähe des Einbrüche im März, nur um sechs Monate später, als The Trade Desk einen fantastischen Geschäftsbericht ablieferte, meinen ersten Pop zu bekommen.

Großartige Unternehmen über viele Jahre zu halten, ist der zuverlässigste Weg, um viele, viele Spiffy-Pops zu sammeln. The Trade Desk wird mein Portfolio in absehbarer Zeit nicht verlassen und ich erwarte, dass ich im Laufe der Jahre noch einige Spiffy-Pops sehen werde. Für den Moment ist es einfach ein ungewöhnlich beeindruckender Start. Das eigentliche Geheimnis erfolgreichen Investierens liegt nach wie vor im Kaufen und langfristigen Halten. Spiffy-Pops sind nur eine lustige Möglichkeit, deine Ergebnisse im Auge zu behalten.

The post Spiffy-Pops: Wie man seine ursprüngliche Investition an einem einzigen Tag verdoppeln kann appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Anders Bylund auf Englisch verfasst und am 29.12.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Netflix, Tesla, The Trade Desk und Universal Display.

Motley Fool Deutschland 2021