Spielzeug-Giganten: Hasbro will Mattel übernehmen

Ji-Hun Kim
Boise, Idaho - November 18th, 2012: The monopoly board game was first published by Parker Brothers, currently owned by Hasbro, i


Der Spielzeugindustrie geht es heutzutage nicht mehr so gut wie in den Jahrzehnten zuvor. Ein Grund ist, dass Kinder heute nicht nur klassisches Spielzeug sondern auch Gadgets und Smartdevices in ihrem Alltag integriert haben. Dagegen versuchen Spielzeughersteller schon länger anzukämpfen. Mit mäßigem Erfolg. Im Sommer erst hat Toys'R'Us erklärt, dass das Unternehmen bankrott ist und nun scheint es, dass der Gigant Hasbro Ambitionen hegt, Mattel zu übernehmen. Offizielle Bestätigungen gibt es noch keine, aber Mattel hat mit schwachen Zahlen zu kämpfen und ist im Börsenwert gesunken. Das neue Superunternehmen wäre dann der mit Abstand größte Spielzeughersteller Amerikas. Barbie, Star Wars, Fisher Price, Nerf und Hot Wheels kämen dann aus einer Hand. Auch Monopoly (früher Parker) ist aus dem Hause Hasbro. Ob so ein Monopol allerdings gut für die Industrie sein wird. In der Regel ja bekanntlich nicht.

WSJ