Spielorte & Stadien der EM 2021

·Lesedauer: 1 Min.
Spielorte & Stadien der EM 2021
Spielorte & Stadien der EM 2021

Ursprünglich waren zwölf Spielorte in ganz Europa geplant. Die UEFA entschied aber Dublin zu streichen, da die irische Regierung keine Zuschauergarantie abgeben konnte. Zudem wurde der spanische EM-Spielort von Bilbao nach Sevilla verlegt.

EM-Spielorte und Stadien 2021:

  • London - Wembley Stadion - 90.000 Plätze / 22.500 zugelassen

    • 3 Gruppenspiele, 2 Achtelfinals, 2 Halbfinals und das Finale

  • Baku - Nationalstadion Baku - 96.870 Plätze / 31.000 zugelassen

    • 3 Gruppenspiele, 1 Viertelfinale

  • Rom - Olympiastadion Rom - 72.698 Plätze / 16.000 zugelassen

    • 3 Gruppenspiele, 1 Viertelfinale

  • München - Allianz Arena - 69.344 Plätze / 14.500 zugelassen

    • 3 Gruppenspiele, 1 Viertelfinale

  • St. Petersburg - Krestowski-Stadion - 68.134 Plätze / 30.500 zugelassen

    • 6 Gruppenspiele, 1 Viertelfinale

  • Budapest - Puskás Aréna - 67.155 Plätze / 61.000 zugelassen

    • 3 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale

  • Sevilla - Seville Stadium - 57.619 Plätze

    • 3 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale

  • Bukarest - National Arena Bukarest - 55.600 Plätze / 13.000 zugelassen

    • 3 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale

  • Amsterdam - Johan-Cruyff-Arena - 55.500 Plätze / 16.000 zugelassen

    • 3 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale

  • Glasgow - Hampden Park - 51.866 Plätze / 12.000 zugelassen

    • 3 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale

  • Kopenhagen - Parken Stadion - 38.065 Plätze / 15.900 zugelassen

    • 3 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale


Welche Gruppen spielen an welchen EM-Spielorten?

  • Gruppe A: Rom / Baku

  • Gruppe B: St. Petersburg / Kopenhagen

  • Gruppe C: Amsterdam / Bukarest

  • Gruppe D: London / Glasgow

  • Gruppe E: Sevilla / St. Petersburg

  • Gruppe F: München / Budapest

Alles zur Fußball-EM 2021:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.