An dieses Spiel dachte van Bommel bei Wolfsburg-Angebot

·Lesedauer: 1 Min.
An dieses Spiel dachte van Bommel bei Wolfsburg-Angebot
An dieses Spiel dachte van Bommel bei Wolfsburg-Angebot

Kommende Woche beginnt beim VfL Wolfsburg ein neues Kapitel: Mark van Bommel tritt sein Amt als Cheftrainer an.

Der ehemalige niederländische Nationalspieler will mit den Wölfen an die Erfolge von seinem Vorgänger Oliver Glasner anschließen, der das Team aus der Autostadt in die Champions League geführt hat. (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

Am Mittwoch wird van Bommel offiziell präsentiert, einen Tag später soll er seine erste Trainingseinheit leiten. Schon jetzt hat der 44-Jährige in einem Interview im Wolfsburg Klub-Fernsehen verraten, an was er beim Anruf der Vereinsverantwortlichen gedacht hat.

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE

Van Bommel lobt Infrastruktur von Wolfsburg

"Wir haben hier im April 2009 mit Bayern 5:1 verloren. An dieses Spiel denke ich immer wieder mal. Als Wolfsburg mich angerufen hat, war das auch mein erster Gedanke", erzählte der ehemalige Profi, der von 2006 bis 2011 für den FC Bayern auflief.

Zu seiner kommenden Aufgabe als Trainer der Wölfe sagte er: "Die Herausforderung ist super. Zum ersten Mal in der Bundesliga, Wolfsburg ist gut organisiert, hat eine super Infrastruktur."

Van Bommel war zuvor als Trainer beim niederländischen Top-Klub PSV Eindhoven tätig.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.