Spiegel-Selfie: Influencerin teilt "Top Secret"-Hack für Fotos

Hannah Klaiber
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Unter dem Titel "Blogger möchten nicht, dass du das weißt" lüftet Kara Del Toro ein bislang gut gehütetes Influencer-Geheimnis und verrät, wie perfekte Spiegel-Selfies gelingen. Vorsicht, Spoiler: Einen Spiegel brauchst du dafür nicht.

Ein Spiegel-Selfie vor dem Spiegel? Oldschool! (Bild: Getty Images)
Ein Spiegel-Selfie vor dem Spiegel? Oldschool! (Bild: Getty Images)

Kara Del Toro zählt über 1,6 Millionen Follower auf Instagram und 1,3 Millionen Follower auf TikTok. Unnötig zu betonen, dass diese Frau weiß, wovon sie spricht, wenn es darum geht, richtig gute Fotos zu machen. Umso sympathischer, dass die Influencerin ihre Geheimnisse nicht für sich behält, sondern sie mit der Welt teilt – und zwar unter dem Titel "Blogger möchten nicht, dass du das weißt". Weil der erste Eintrag dazu mit "Part I" gekennzeichnet und mit derzeit über 197.000 Likes äußerst erfolgreich ist, dürfen wir wohl noch weitere Foto-Hacks erwarten.

St. Barts: Influencer-Trip bringt Wellness-Unternehmen Shitstorm ein

Die Serie startet mit der Frage, wie das perfekte Spiegel-Selfie gelingt. "Die Spiegel sind immer blitzsauber, zudem scheinen Influencer überall Spiegel zu haben, die zudem die besten Lichtverhältnisse schaffen", so Kara. Auch in ihrem eigenen Account sind Spiegel-Selfies wie diese zu finden:

In ihrem Video lüftet Kara dann ein Geheimnis, das zahlreiche Follower einmal mehr an Sinn und Verstand vieler Influencer zweifeln lässt: Spiegel-Selfies werden ohne Spiegel aufgenommen.

Stattdessen wird ein zweites Smartphone dort positioniert, wo es später den Anschein macht, als würde es sich um einen Spiegel handeln. "Stelle dein Smartphone auf einem Stativ auf, wo immer du möchtest", erklärt Kara. "Das andere Smartphone dient lediglich als Requisite. Jetzt aktivierst du den Selbstauslöser, posierst und machst ein scharfes 'Spiegel-Selfie'".

Maskenbikini & Anti-Impf-Tirade: Scharfe Kritik an Influencerin

"Also ich war es nicht, die ihren riesigen Ikea-Spiegel im ganzen Haus umherräumte, um der Sonne hinterherzujagen", schreibt eine TikTok-Nutzerin. Andere sind zwar dankbar um diesen Tipp, sehen aber ein Problem dabei: "Wer zur Hölle hat denn zwei Smartphones?" Auf den Punkt bringt es auch dieser Kommentar von Taylor, die schreibt: "Was ergibt das dann für einen Sinn? Nehmt doch einfach Fotos von euch auf, ohne dabei ein Smartphone in der Hand zu halten!"

VIDEO: Augenbrauen schminken mal anders - Mutter nimmt Influencer aufs Korn