Sperrkreis: Weltkriegsbombe in Hermsdorf entdeckt, Mittwoch Entschärfung

Die Polizei hat am Dienstag die Bombenentschärfung in Hermsdorf vorbereitet

Berlin. Am Dienstagmittag ist in Berlin erneut eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Bei Bauarbeiten in der Ulmenstraße in Hermsdorf wurde eine 250 Kilogramm schwere Bombe zu Tage gefördert, vermutlich aus amerikanischer Produktion, wie die Polizei mitteilte. Die Bombe soll am Mittwoch ab 11 Uhr von Fachleuten entschärft werden.

Im Zuge der Maßnahmen würden Anwohner in einem Umkreis von 350 Metern um den Fundort ab voraussichtlich 9.00 Uhr evakuiert, sagte die Polizei. Den genauen Bereich können Sie der Karte entnehmen.

Im Zuge der Entschärfung wird die S-Bahnlinie 1 am Mittwoch voraussichtlich ab 10.30 Uhr für etwa eine halbe Stunde unterbrochen. Die Änderungen auf der Linie S1 im Überblick:

  • Ab ca. 8 Uhr entfällt der Halt in Hermsdorf.
  • Ab ca. 10 Uhr bis ca. 11 Uhr wird der Zugverkehr zwischen Frohnau und Waidmannslust unterbrochen und ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ohne Halt in Hermsdorf eingerichtet.
  • letzte haltende Züge in Hermsdorf: Wannsee ab 6:54 Uhr > Oranienburg an 8:15 Uhr (Hermsdorf ab 7:55 Uhr), Oranienburg ab 7:31 Uhr > Wannsee an 8:51 Uhr (Hermsdorf ab 7:50 Uhr)
  • letzte durchfahrende Züge: Wannsee ab 8:54 Uhr > Oranienburg an 10:15 Uhr, Oranienburg ab 9:31 Uhr > Wannsee an 10:51 Uhr
  • Haltestellen des Schienenersatzverkehrs: S-Bhf. Waidmannslust: Waidmannsluster Damm (BVG-Haltestelle Bus 222 Richtung Tegelort), S-Bhf. Frohnau: Zeltinger Platz (BVG-Haltestelle)
  • Abfahrtzeiten des Schienenersatzverkehrs: S-Bhf. Waidmannslust: ab 10:06 Uhr - weiter alle 10 Min - bis zur Aufhebun...

Lesen Sie hier weiter!