Spektakuläre Wende im Sanchez-Poker?

Wohin wechselt Alexis Sanchez vom FC Arsenal?

Nehmen die seit mehreren Monaten andauernden Spekulationen um einen Wechsel von Alexis Sanchez zu Manchester City doch noch eine spektakuläre Wendung?

Zuletzt deutete vieles darauf hin, dass der Chilene den FC Arsenal bereits im Winter verlässt und sich den Citizens um Starcoach Pep Guardiola anschließt. Nun könnte aber ausgerechnet der Stadtrivale dazwischenfunken.


Wie der englische Guardian berichtet, sollen die Red Devils mit einer Offerte von knapp 29 Millionen Euro vorpreschen, um City doch noch auszustechen, das zuletzt dem Vernehmen nach rund 22 Millionen Euro für den im Sommer ablösefreien Angreifer geboten haben soll.

Zusätzlich bot Manchester United demnach Henrikh Mkhitaryan als Nachfolger für Sanchez an.

Die Gunners sollen bereits andere Nachfolger für den Chilenen ins Visier genommen haben. Ziel Nummer eins ist dabei laut "Mirror" Malcolm von Girondins Bordeaux. Angeblich will Arsenal umgerechnet 51 Millionen Euro für den Brasilianer bezahlen, der in der Ligue 1 sieben Tore und vier Vorlagen gesammelt hat.

Arsenal beschränkt sich aber nicht auf den 20-Jährigen, weil sie den Fans bei einem Sanchez-Weggang unbedingt einen Nachfolger präsentieren wollen. Auch Thomas Lemar von AS Monaco ist schon lange ein Ziel der Gunners, doch der FC Liverpool scheint beim Franzosen besser Chancen zu haben.