Spektakel! Fehlstart für Anfang

Trainer Markus Anfang hat bei seinem brisanten Comeback nach der Impf-Affäre einen Fehlstart hingelegt.

Mit seinem neuen Klub Dynamo Dresden kassierte er in einem spektakulären Duell eine 3:4-Niederlage gegen 1860 München am 1. Spieltag der 3. Liga. (DATEN: Die Tabelle der 3.Liga)

„In der ersten Hälfte haben wir unsere Chancen nicht gemacht und vermeidbare Gegentore bekommen. In der zweiten dürfen wir nicht sofort den Gegentreffer kriegen. Die Fans haben uns super nach vorne gepeitscht. Sehr schade, dass es nicht belohnt wurde“, sagte Anfang nach dem Spiel.

Dresden kann 0:3 nicht mehr drehen

Zweitliga-Absteiger Dresden zeigte gegen Sechzig aber tolle Moral, konnte das packende Duell nach zwischenzeitlichem 0:3-Rückstand aber nicht mehr drehen und wartet damit weiterhin auf den ersten Pflichtspielsieg in diesem Jahr.

Kevin Ehlers (8., Eigentor), Tim Rieder (36.) und Marcel Bär (69., 71.) erzielten die Treffer der Gäste, die am Freitag Borussia Dortmund in der ersten Runde des DFB-Pokals erwarten. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 3. Liga)

Dennis Borkowski (70., 82.) und Manuel Schäffler (73.) verkürzten für Dynamo. Für einen Punkt beim Einstand von Anfang, der nach seinem Impfpass-Skandal in Dresden eine neue Chance erhält, reichte es nicht mehr.

Essen geht unter

Äußerst turbulent ging es auch bei der Rückkehr von Rot-Weiss Essen in den Profifußball nach 15 Jahren zu. Der deutsche Meister von 1955 unterlag Mitaufsteiger SV Elversberg mit 1:5 (1:4). (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 3. Liga)

Kevin Koffi (7., 11.) und Luca Schnellbacher (23., 26.) erzielten jeweils einen Doppelpack für Elversberg. Semih Sahin (82.) setzte den Schlusspunkt. Ron Berlinski (13.) traf für Essen. Cedric Harenbrock scheiterte zudem mit einem Foulelfmeter an Gäste-Torhüter Nicolas Kristoff (10.).

Absteiger FC Ingolstadt mühte sich durch den frühen Treffer von Patrick Schmidt (5.) zu einem 1:0 (0:0) gegen Aufsteiger SpVgg Bayreuth. FCI-Spieler Rico Preißinger sah wegen groben Foulspiels kurz vor dem Ende die Rote Karte.

Waldhof Mannheim kam zu einem 3:1 (0:0) gegen Viktoria Köln. Neuling VfB Oldenburg und der SV Meppen trennten sich 1:1 (0:1), während der 1. FC Saarbrücken den SC Verl in letzter Minute mit 1:0 (0:0) bezwang.

Zum Saisonauftakt hatte der VfL Osnabrück am Freitagabend den MSV Duisburg durch ein Traumtor von Sven Köhler (82.) mit 1:0 (0:0) bezwungen.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.