SPD weiter führend in Umfragen auch nach Razzia: Wahl-Countdown

·Lesedauer: 2 Min.

Noch neun Tage bis zur Bundestagswahl

Most Read from Bloomberg

(Bloomberg) -- Olaf Scholz und die SPD verteidigen ihre Führung vor der Union auch in den am Donnerstag veröffentlichten Umfragen zur Bundestagswahl, die nach der aufsehenerregenden und umstrittenen Razzia vor gut einer Woche im Finanzministerium durchgeführt wurden. Armin Laschet, der seitdem immer wieder auf die Ermittlungen verweist, kann bislang nicht durchschlagend profitieren.

Pflichtlektüre:

Immer im Hintergrund des Wahlkampfs: Der Umbruch der deutschen Industrie

Russische Einmischung in den knappen Wahlkampf bleibt ein Thema

In den Medien:

  • Die Razzia im Ministerium und wie es dazu kam: Ein “Thriller” im Wahlkampffinale, der Scholz schaden könnte und dessen Vorgeschichte Fragen aufwirft, findet die Süddeutsche Zeitung in einem Kommentar

  • Der Darling der SPD-Linken, Kevin Kühnert, versichert in einem Reddit-Forum, dass er sein Amt als stellvertretender Parteivorsitzender niederlegen würde, wenn es zu einer weiteren “großen” Koalition mit der Union käme. Die ja gar nicht mehr so groß wäre wie früher – Umfragen deuten darauf hin, dass sie allenfalls eine knappe Mehrheit hätte und zudem von Scholz geführt würde

  • Reiner Haseloff wurde für eine dritte Amtszeit als Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt gewählt, konnte aber im ersten Wahlgang keine Mehrheit im Landtag erringen, berichtet die DPA. Die Rebellen befanden sich wohl in seiner eigenen CDU - ein Signal für mögliche Spaltungen innerhalb der Partei.

Auf der Agenda:

  • Scholz tourt in der Nähe seines Wahlkreises in Brandenburg bei Berlin

  • Laschet wahlkämpft in Bayern bei Kundgebungen in Kulmbach, Nürnberg und Augsburg

  • Annalena Baerbock führt ihre Kampagne in den Osten, mit Stationen in Chemnitz und Leipzig

Umfragen:

  • Die drei neuen Umfragen von Donnerstag:

    • Union verringert Abstand zur SPD in Infratest-Umfrage für ARD

    • Union sinkt auf 20%, SPD bleibt stabil bei 26% in Focus-Umfrage

    • SPD, Union verlieren je 1 Punkt in YouGov-Umfrage; Linke gewinnt

  • Der Bloomberg Umfrage-Schnitt:

    • SPD, Union fallen leicht, Linke holt etwas auf: Wahl-Umfragen

Märkte, Forschung und Meinung:

  • Der Dax stieg am Donnerstag um 0,2% und glich Verluste des Vortages teilweise aus, angeführt von einem Anstieg der Industriewerte. Siemens AG war der beste Wert im Index und kletterte auf ein Rekordhoch. Bundesanleihen veränderten sich kaum, während der Euro gegenüber dem Dollar nachgab, weil die US-Einzelhandelsumsätze überraschend anstiegen.

  • BE Primer: Die deutsche Wirtschaft und das Virus

  • HAUPTSTADTGEFLÜSTER: Rätselhafte Wahlkampf-Ruhe um die Inflation

Überschrift des Artikels im Original:Scholz Lead Steady as Post-Raid Polls Pour In: German Election

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.