Sparda Bank Berlin ist neuer USU-Kunde für IT Service Management

DGAP-News: USU Software AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge
Sparda Bank Berlin ist neuer USU-Kunde für IT Service Management
19.07.2022 / 11:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Möglingen, 19. Juli 2022

Zur übergreifenden Steuerung und weiteren Automatisierung ihrer IT-Service-Prozesse nutzt die Sparda Bank Berlin künftig die Lösung USU IT Service Management. Der Subscription-Vertrag beinhaltet die Lizenznutzung der USU-Software inklusive Wartung über zunächst 48 Monate. Infrastruktur und Betrieb stellt der IT-Provider der Sparda Bank Berlin, die Atruvia AG, zur Verfügung.

Das USU-System löst eine Open-Source-Applikation ab, welche die anspruchsvollen und steigenden Anforderungen an transparente, durchgehende und automatisiert ablaufende IT-Services nicht mehr erfüllen konnte. Im Einzelnen werden die Prozesse für Incident, Problem, Change, Asset sowie Service Request Management umgesetzt.

Die Entscheidung zugunsten USU fiel nach einer Marktevaluierung und fachlichen Ausschreibung aufgrund der Funktionsbreite und -tiefe der modularen und skalierbaren USU-Lösung sowie der hohen fachlichen Expertise des USU-Teams. Ein wichtiger Aspekt war, dass auch Atruvia als Service-Provider aller Volks- und Raiffeisenbanken die USU-Lösung im Einsatz hat und daher eine rasche Implementierung und ein reibungsloser Betrieb gewährleistet sind. Zum Einsatz kommt außerdem ein „Starter-Paket“ von USU mit vorkonfigurierten Standard-Prozessen und Schnittstellen, welches die Betriebsbereitschaft innerhalb weniger Tage ermöglicht.

„Wir freuen uns über die neue Partnerschaft mit der Sparda Bank Berlin und sind überzeugt davon, mit unserer Lösung rasch für qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Kunden-Services zu sorgen. Dazu trägt auch der Einsatz des gleichen Systems beim IT-Dienstleister Atruvia bei. Insofern kann diese Gesamtlösung auch eine Blaupause für andere Sparda-Banken darstellen“, so Peter Stanjeck, Managing Director bei USU.

Diese Pressemitteilung ist auf der USU-Website abrufbar.

 

USU Software AG

Als führender Anbieter von Software und Services für das IT und Customer Service Management ermöglicht USU Unternehmen, die Anforderungen der heutigen digitalen Welt zu meistern. Globale Organisationen setzen unsere Lösungen ein, um Kosten zu senken, agiler zu werden und Risiken zu reduzieren – mit smarteren Services, einfacheren Workflows und besserer Zusammenarbeit. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung und Standorten weltweit bringt das USU-Team Kunden in die Zukunft.

Neben der 1977 gegründeten USU GmbH gehören auch die Tochtergesellschaften USU Technologies GmbH, USU Solutions GmbH, USU Solutions Inc. sowie USU SAS zu der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Weitere Informationen: https://www.usu.com


Kontakt

USU Software AG
Corporate Communications
Dr. Thomas Gerick
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440
E-Mail:  thomas.gerick@usu.com

USU Software AG
Investor Relations
Falk Sorge
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351
E-Mail:  falk.sorge@usu.com


19.07.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

USU Software AG

Spitalhof

71696 Möglingen

Deutschland

Telefon:

+49 (0)7141 4867-0

Fax:

+49 (0)7141 4867-200

E-Mail:

info@usu-software.de

Internet:

www.usu-software.de

ISIN:

DE000A0BVU28

WKN:

A0BVU2

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1400829


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.