Spannend! Die Coca-Cola-Aktie könnte vor einer Übernahme stehen!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Bei der Coca-Cola-Aktie (WKN: 850663) lief es zuletzt ein wenig mau. Insbesondere die Quartalszahlen sind aufgrund der COVID-19-Pandemie weiterhin durchwachsen gewesen. Das Ergebnis je Aktie reicht nicht einmal aus, um die Dividende wirklich zu decken. Aber immerhin: Besserung könnte bereits kurz- bis mittelfristig in Sicht sein.

Apropos Dividende: Trotz des durchwachsenen Quartalszahlenwerks hält das Management weiterhin an der eigenen starken Historie fest. Wie die Coca-Cola-Aktie inzwischen demonstriert hat, geht das Wachstum weiter. Die eigene Quartalsdividende ist demnach kurzerhand um 2,4 % beziehungsweise um einen Cent auf 0,42 US-Dollar erhöht worden. Das ist bereits die 59. Dividendenerhöhung in Folge.

Zudem arbeitet das Management am eigenen Wachstum. Möglicherweise bahnt sich ein Deal an, der die eigene Wettbewerbsposition in einem wichtigen Markt stärken könnte. Hier die Spekulation im Überblick.

Coca-Cola vor Übernahme?

Wie jetzt unter anderem das US-Börsenportal Benzinga unter Berufung auf einen Bericht von BevNet berichtet, könnte der US-amerikanische Getränkekonzern ein Sportler-Getränk übernehmen. Demnach steht BodyArmor im Fokus des Managements. Ein Unternehmen beziehungsweise ein Getränk, an dem sich Coca-Cola bereits im Jahre 2018 erstmals beteiligt hat.

Wie wir mit Blick auf die Nachrichtenlage weiter erkennen können, hat das Management hinter der Coca-Cola-Aktie augenscheinlich bereits pro Forma einen Antrag bei der US-Aufsicht Federal Trade Commission eingereicht. Das dürfte solchen Spekulationen weiteren Nährboden verleihen. Der Antrag sieht vor, zumindest eine Mehrheitsbeteiligung bei diesem Unternehmen einzugehen. Spannend, was hier noch kommen könnte.

Bis es so weit kommt, werden beide Unternehmen jedoch an ihrem bisherigen Deal festhalten und eigenständig operieren. Trotzdem zeigen die aktuellen Wasserstandsmeldungen, dass hier offenbar etwas in Bewegung ist. Das könnte für den Dividendenaristokraten und den US-Konzern überaus wichtig sein.

Was soll der Deal bringen?

Durch eine potenzielle Übernahme von BodyArmor beziehungsweise eine Mehrheitsbeteiligung könnte sich Coca-Cola in einem attraktiven Markt stärker positionieren: nämlich den der Sportgetränke. Der US-Konzern selbst besitzt mit Gatorade bereits eine starke Marke in diesem Segment. Allerdings könnte das Segment noch ausbaufähig sein. Zudem könnte Coca-Cola damit ein Stück weit vom eigenen Image wegkommen, das bloß ungesunde, zuckrige Limonaden im Portfolio hat.

Strategisch könnte BodyArmor ein neues Wachstumspotenzial einbringen. Die COVID-19-Pandemie hat gezeigt, dass der Gesamtkonzern womöglich ein wenig Aufholpotenzial im Privatkunden-Segment besitzt. Auch deshalb könnte dieser Schritt wichtig werden. Sowie für die adelige Dividende. Auch die Ausschüttungen benötigen schließlich weiteres Futter, um langfristig wachsen und gedeihen zu können.

Coca-Cola-Aktie: Jetzt ein Kauf?

Natürlich macht eine Mehrheitsbeteiligung oder eine Übernahme von BodyArmor die Coca-Cola-Aktie nicht direkt zum Kauf. Trotzdem könnte der Zeitpunkt weiterhin preiswert sein. Immerhin kommen die Anteilsscheine derzeit auf eine Dividendenrendite von über 3 %. Womöglich für defensiv orientierte Investoren ein günstiger Zeitpunkt, um mit einem langfristigen Fokus einen Blick zu riskieren.

The post Spannend! Die Coca-Cola-Aktie könnte vor einer Übernahme stehen! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021