Spanisches Königspaar eröffnet Frankfurter Buchmesse

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das spanische Königspaar, König Felipe VI. und Königin Letizia, will im Oktober die Frankfurter Buchmesse eröffnen. Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier werde zur Eröffnung am 18. Oktober kommen, kündigten die Organisatoren am Donnerstag an. Spanien ist Ehrengast der 74. Frankfurter Buchmesse.

Nach "zwei sehr schweren Jahren" werde die Buchmesse in diesem Jahr wieder "größtenteils physisch" stattfinden, kündigte Buchmessen-Direktor Juergen Boos an. Wegen der Pandemie konnten in den beiden Vorjahren Teile der Messe nur online durchgeführt werden. Auf dem Messegelände gab es wegen Corona strenge Auflagen. In diesem Jahr gebe es offiziell keine Auflagen, sagte Boos.

Russische Verlage werden in diesem Jahr nicht dabei sein: Wegen der Nähe der Organisatoren zum Putin-Regime gebe es keinen Gemeinschaftsstand, sagte Boos.

Die Buchmesse erwartet 4000 Aussteller aus rund 85 Ländern. 70 Länder seien mit Nationalständen vertreten. Die Zahl der Anmeldungen bei den Fachbesuchern liege "fast auf dem Niveau von 2019", sagte Boos. Im letzten Jahr vor der Pandemie hatten mehr als 300 000 Menschen die Buchmesse besucht.