Sportdirektor Fernando Hierro übernimmt spanische Nationalmannschaft

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland übernimmt Sportdirektor Fernando Hierro die spanische Fußball-Nationalmannschaft. Kurz zuvor hatte sich der Verband von Julen Lopetegui getrennt.

Der 50 Jahre alte Ex-Nationalspieler Hierro hatte bisher nur den Zweitligisten Real Oviedo trainiert. Der einstige Real-Profi Hierro hat zwischen 1989 und 2003 für La Roja 89 Länderspiele bestritten. Der spanische Verband kündigte für diesen Mittwoch um 17.30 Uhr (MESZ) eine erneute Pressekonferenz an. Lopetegui will sich nach Verbandsangaben erst nach seiner Rückkehr nach Spanien zu seinem spektakulären Abgang äußern.

Am Vortag war bekannt geworden, dass Lopetegui nach der WM zu Real Madrid wechseln wird. Dies hatte für helle Aufregung im WM-Quartier der Spanier gesorgt. Verbandspräsident Luis Rubiales soll laut Medienberichten einen Wutanfall bekommen haben. Die sofortige Trennung von Lopetegui begründete der Verband damit, dass solch ein Verhalten nur wenige Tage vor der WM inakzeptabel sei. Rubiales sagte, man habe keinerlei Informationen über die Pläne gehabt. Gleichzeitig bestätigte der Verband die Ausstiegsklausel im Vertrag.

Der 51 Jahre alte Lopetegui ist seit zwei Jahren Spaniens Nationalcoach und tritt bei Real überraschend die Nachfolge des zurückgetretenen Zinédine Zidane an. Pikant ist nicht nur der Zeitpunkt der Bekanntgabe kurz vor der WM. Erst im Mai hatte Lopetegui seinen Vertrag mit als Nationaltrainer bis 2020 verlängert.