Spaniens “Eiserne Lady” verteidigt Artikel 155 für Katalonien

In Madrid kam der Senat zusammen, während die Regionalregierung in Barcelona versammelt war. Vor dem Senat erklärte die stellvertretende Ministerpräsidentin Soraya Sáenz de Santamaría, die auch als die “Eiserne Lady” von Regierungschef Mariano Rajoy gilt, warum die Regierung in Katalonien Artikel 155 in Kraft setzen will. Dieser Artikel erlaubt Sondervollmachten wie die Absetzung der Regionalregierung.

“Wir erfüllen eine legale, demokratische und politische Pflicht”, sagte Soraya Sáenz de Santamaría und erinnerte an die – wie sie sagte “traurige Episode vom 6. und 7. September”, als die Unabhängigkeitsbefürworter die spanische Verfassung übergangen und nur im Interesse ihrer eigenen Autonomiebestrebungen gehandelt haben.

Der Regierungschef und das Parlament in Madrid hätten Regierungschef Puigdement eingeladen, seine Position vor den Abgeordneten vorzutragen, denn wichtige Entscheidungen für das Land würden im Parlament getroffen. Er sei nicht gekommen, genausowenig wie er heute vor dem Senat erschienen sei.

Hemos de rescatar la Cataluña histórica; emprendedora y dinámica. Acogedora y abierta. Orgullo para los catalanes y para todos los españoles pic.twitter.com/DwgrhTG6Hn— Sáenz de Santamaría (@Sorayapp) 26. Oktober 2017