Mit Spaß und vollem Einsatz: Heynckes leitet erstes Training

Jupp Heynckes sieht sein Team auf dem richtigen Weg

Drei Stunden nach seiner offiziellen Vorstellung als Trainer des FC Bayern hat Jupp Heynckes an der Säbener Straße seine Arbeit aufgenommen.

Um 15:47 Uhr betrat Heynckes bei leichtem Nieselregen in dunkelblauer Regenjacke den Trainingsplatz und wurde von den zahlreichen Fans mit warmem Applaus empfangen.

Zunächst posierte der 72-Jährige mit seinem Trainerteam um seine Co-Trainer Peter Hermann und Hermann Gerland für das obligatorische Foto. Dann schickte Heynckes den wegen der Länderspielpause nur 16 Akteure umfassenden Kader zum Aufwärmen auf den Nebenplatz.

Von den Profis zählten Arturo Vidal, Javi Martinez, Rafinha und die Torhüter Sven Ulreich und Tom Starke zur Trainingsgruppe, die um einige Jugendspieler ergänzt wurde.

Die deutschen Nationalspieler werden am Dienstag zurück erwartet. Der im Länderspiel gegen Aserbaidschan (5:1) angeschlagen ausgewechselte Niklas Süle hat laut Klubangaben eine "leichte Muskelverhärtung" erlitten und soll am Mittwoch wieder ins Training einsteigen.


Heynckes führte während der Einheit viele Gespräche mit seinem Trainerteam und den Spielern. Dabei war Heynckes auch für den einen oder anderen Spaß zu haben.

Insgesamt sprühte der Coach vor Tatendrang und zeigte bei den Übungen vollen Körpereinsatz, demonstrierte etwa wie ein richtiger Ausfallschritt auszusehen hat.

Um 17.07 Uhr endete die Einheit mit einem lockeren Auslaufen der Spieler, zehn Minuten später verließ auch Heynckes den Platz.