Southampton arbeitet wohl weiter an Promes-Verpflichtung

In der Premier League belegt der FC Southampton momentan den 18. Tabellenplatz. Für den Abstiegskampf soll deshalb neues Personal her.

Im Abstiegskampf der Premier League möchte der FC Southampton seinen Kader weiter verstärken. Nach dem siegreichen FA-Cup-Spiel gegen Watford äußerte sich Trainer Mauricio Pellegrino zur Personalie Quincy Promes: "Er ist einer der Spieler, die wir seit ein paar Monaten verfolgen. Der Markt ist zu schwierig, wir warten bis zum Ende und drängen weiter."

Der Niederländer spielt zurzeit bei Spartak Moskau und liefert konstant gute Leistungen ab. In der aktuellen Saison gelangen ihm zehn Tore und sechs Vorlagen in 17 Liga-Spielen. Der Vertrag des Rechtsaußen bei den Russen läuft noch bis 2021, es wird also eine Ablöse fällig.

Spartak fordert einem Bericht von Sky Sports nach 34 Millionen Euro für Promes. Der Spieler ist demnach stark an einem Wechsel interessiert. Zuletzt wurde er auch mit dem FC Everton in Verbindung gebracht.

Vor wenigen Tagen erst machte Southampton die Verpflichtung von Guido Carrillo für 22 Millionen Euro perfekt. Der Argentinier ist damit der amtierende Rekord-Transfer der Saints, der offenbar schon bald wieder abgelöst wird.