Sorgen um seine Gesundheit: Matthias Reim sagt sämtliche Konzerte ab

Silas Stein/picture-alliance/Cover Images

Matthias Reim (64) geht es nicht gut, darum sagte sein Konzertveranstalter Semmel Concerts sämtliche Termine seiner bereits laufenden Deutschlandtournee ab. Als Grund wurden gesundheitliche Probleme des Schlagersängers ('Verdammt, ich lieb‘ Dich') genannt.

Matthias Reim braucht ärztliche Hilfe

Sein Zustand habe sich "in den letzten Tagen verschlechtert", hieß es. Wie der 'Stern' berichtete, musste sich Reim ab Abend des 1. September in "intensive ärztliche Behandlung" begeben. "Neben seiner Stimmbandentzündung haben sich weitere, ernstere Probleme ergeben, die eine längerfristige Behandlung erfordern und mehrere Wochen in Anspruch nehmen werden", erklärte der Veranstalter auf Facebook. Reims Gesundheit zuliebe müsse es nun "eine längere Erholungspause geben".

Im Dezember soll Reim wieder fit sein

Die Konzerte in Potsdam, Nürnberg, Gera und weiteren Orten wurden abgesagt, aber nach Ersatzterminen wird bereits gesucht. Offenbar sind alle Beteiligten optimistisch, dass sich der Star in ein paar Wochen erholt hat. Der Veranstalter gibt sich "zuversichtlich, dass er für die Arena-Konzerte im Dezember wieder vollständig fit sein wird". Unter anderem soll Reim dann in Leipzig, Magdeburg, Hamburg, Berlin und Köln auftreten.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Star mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat. So setzten ihm 2015 urplötzlich Schwäche und Atemnot zu, es wurde eine - zum Glück vorübergehende - Herzinsuffienz aufgrund einer gefährlichen Herzmuskelentzündung diagnostiziert. Von seinen geliebten Zigaretten wollte der Sänger aber trotzdem nicht lassen: "Wenn ich dafür statt mit 99 schon mit 97 sterbe, ist es mir das wert", sagte er trotzig gegenüber 'Wunderweib'. Hoffentlich kümmert sich Matthias Reim dieses Mal konsequenter um seine Genesung.

Bild: Silas Stein/picture-alliance/Cover Images