Sorge um Steven Tyler: Aerosmith muss restliche Tour abblasen

Hat sich Steven Tyler bei der Aerosmith-Abschiedstour zu sehr verausgabt? Oder steckt hinter der Tourabsage etwas Gravierenderes?

Mit Aerosmith ("The Essential Aerosmith") befindet sich eine der erfolgreichsten Bands aller Zeiten aktuell auf großer Abschieds-Welttournee. Eine beunruhigende Nachricht auf Steven Tylers (69) Twitter-Seite lässt aber vermuten, dass unfreiwillig schon jetzt Schluss sein könnte - zumindest vorerst.

In der Mitteilung, mit der vier Shows in Brasilien, Chile, Argentinien und Mexiko abgesagt wurden, heißt es zudem: "Aufgrund unvorhergesehener medizinischer Probleme muss Sänger Steven Tyler leider umgehend eine Behandlung in Anspruch nehmen. Seine Ärzte hielten ihn dazu an, zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu reisen, geschweige denn aufzutreten."

Ist es etwas Ernsteres? In der Mitteilung heißt es weiter, dass sich Steven wieder voll und ganz erholen werde - die notwendige Ruhezeit und richtige Behandlung vorausgesetzt. Um was es sich bei dem plötzlichen medizinischen Notfall handelt, wird aber nicht erläutert.

Leise Entwarnung gibt Tyler am Ende des Textes selbst: "Bitte macht euch keine Sorgen. Ich befinde mich nicht in einer lebensbedrohlichen Lage. Aber ich muss mich mit der Sache unbedingt sofort auseinandersetzen." Die Nachricht an seine Fans beendet die 69-jährige Rockröhre mit den Worten: "Ich liebe euch alle und werde bald wieder bei euch sein."

Foto(s): agwilson / Shutterstock.com