Sorge um Dr. Dre: US-Rapper meldet sich aus dem Krankenhaus

teleschau
·Lesedauer: 1 Min.

Sorge um Dr. Dre: Die Rap-Legende musste laut Medienberichten aufgrund eines Hirnaneurysmas ins Krankenhaus - gab nun aber über Instagram Entwarnung.

Rap-Legende Dr. Dre muss sich aktuell in einem Krankenhaus behandeln lassen - laut Medienberichten aufgrund eines möglichen Hirnaneurysmas. Auf die Sorge folgte aber sogleich die Entwarnung: Via Instagram meldete sich der US-Musiker und -Produzent aus dem Cedars Sinai Medical Center in Los Angeles. Der 55-Jährige schreibt: "Mir geht es großartig und ich werde von meinem medizinischen Team exzellent betreut".

Schon bald werde er das Krankenhaus verlassen und wieder nach Hause können. Dr. Dre bedankte sich bei seiner Familie, seinen Freunden und Fans für die Genesungswünsche. Unter anderem hatten ihm auch prominente Kollegen wie Ice Cube und Snoop Dogg gute Besserung gewünscht. Das US-Portal "TMZ" hatte zuvor über seine Einlieferung ins Krankenhaus berichtet und den Zustand des Rappers als stabil beschrieben. Dr. Dre selbst machte keine detaillierten Angaben über seine Erkrankung.