Soracom gibt die globale Zusammenarbeit mit Sony Semiconductor Solutions SPRESENSE™ IoT Microcontrollers bekannt

Globale IoT-Konnektivität von Soracom ergänzt die von SPRESENSE empfohlene LTE-Betreiberliste; SPRESENSE Mikrokontrollerbord kann über Soracom käuflich erworben werden

SEATTLE und LONDON, June 07, 2022--(BUSINESS WIRE)--Soracom, Inc., ein globaler Anbieter moderner IoT-Konnektivität gab heute bekannt, dass sich SPRESENSE™ von Sony Semiconductor Solutions Corporation (im Folgenden „SSS") dem Soracom Partner Space-Ökosystem angeschlossen hat und SSS bezeichnete Soracom als einen empfohlenen Konnektivitätsanbieter für seine SPRESENSE Mikrokontroller.

Das 6-Kern Mikrokontrollerbord SPRESENSE von SSS ist bestens geeignet für professionelle IoT-Anwendungsfälle und verfügt über einen dynamischen Formfaktor, extrem niedrigen Stromverbrauch, mehrere Sensoreingänge, integriertes GPS und Edge-KI-Support. Die einzigartige Kombination aus solider Rechnerleistung und moderner Stromeffizienz eignet SPRESENSE für Edge-Computing. SPRESENSE ist eine Funktion in Anwendungen, die Sensoranalysen, maschinelles Lernen, Bildverarbeitung und Datenfilterung erfordern, was bei anderen Alternativen mit Mikrokontrollern unzulänglich ist.

Das LTE-Erweiterungsbord SPRESENSE von SSS verfügt über eine eingebaute Antenne für globale LTE Cat-M1-Konnektivität. Zusammen mit der globalen IoT-Konnektivität von Soracom erleichtert das SPRESENSE LTE-Erweiterungsbord von SSS die Konnektivität fast überall auf der Welt, ebenso wie die Verbindungssteuerung über die Soracom-Konsole und API sowie den Zugang zu einer Vielzahl an Services, die sichere private Netzwerke, Daten- und Protokollverwaltung und Integration mit führenden Cloud-Plattformen unterstützen.

„Die Zusammenarbeit mit Soracom ermöglicht eine globale Konnektivität für unsere IoT-Lösung SPRESENSE und sorgt für ein einsatzbereite Erfahrung, die sicherstellt, dass sich unsere Kunden der Fortentwicklung innovativer IoT-Lösungen, vor allem für Edge-KI-Anwendungen, widmen können", sagte Kenichi Nakano, Geschäftsführer bei Sony Semiconductor Solutions Corporation.

Soracom unterstützt über 4 Millionen Anbindungen mit globaler IoT-Abdeckung in mehr als 160 Ländern und bietet ein Portfolio leistungsfähiger Konnektivitätslösungen, die IoT-Implementierungen dabei helfen, sich sicher und einfach mit führenden Hyperscaler-Plattformen zu vernetzen, den Daten- und Energiebedarf zu reduzieren und die Gesamtbetriebskosten skalierbar zu managen.

Der „Soracom Partner Space" bietet den Partnern Zugang zu aktuellen Geschäftsmöglichkeiten und technischen Kooperationen, um innovativen IoT-Anbietern auf der ganzen Welt Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig können Kunden vertrauenswürdige Partner finden, die ihnen bei der schnelleren Markteinführung und Skalierung von Lösungen, der Schaffung von Alleinstellungsmerkmalen und der Vereinfachung des IoT-Prozesses helfen. Die Partner des Soracom Partner Space haben zahlreiche der Projekte unterstützt, die hinter der Expansion von Soracom stehen.

Soracom bietet nun die SPRESENSE LTE-M IoT-Konnektivität in seinen Online-Stores an. Das Paket umfasst auch das offizielle LTE Extension-Bord für SPRESENSE, eine Soracom IoT SIM-Karte und Zugang zu Soracom Konnektivitäts- und Plattformservices.

„Soracom legt Wert auf Partnerschaften mit führenden Hardware-, Software- und Serviceunternehmen, damit wir Kunden ein stabiles und globales Ökosystem bieten können, das schnellere Markteinführungen und größere Erfolgsskalierungen ermöglicht", sagte Kenta Yasukawa, Mitgründer und CTO von Soracom. „Sonys SPRESENSE bietet IoT-Innovatoren eine außergewöhnliche Plattform zur Schaffung neuer verknüpfter Erlebnisse, die das Beste aus Edge und Cloud holen."

Weitere Informationen zum SPRESENSE LTE-M IoT-Konnektivitätsset finden Sie im Soracom Store oder auf der SPRESENSE Webseite, wo Sie es auch kaufen können.

SPRESENSE™ ist ein Warenzeichen der Sony Group Corporation.

Über SPRESENSE™

SPRESENSE ist ein energiesparender Bordcomputer für IoT, der mit einem GPS-Empfänger ausgestattet ist und hochauflösende Audio-Codecs unterstützt. Das Bord sorgt für IoT-Vielseitigkeit und kann für eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten entwickelt werden, zum Beispiel als Drohne, die GPS und den Hochleistungsprozessor nutzt, ein smarter Lautsprecher, der Aufnahmen und Wiedergaben mit hochauflösendem Klang gewährt sowie den integrierten, vollkommen digitalen Verstärker nutzt, oder eine energiesparende Zeitraffer-Kamera, die die Kameraschnittstelle nutzt. SPRESENSE wird die IoT klüger und effizienter machen.

Über Soracom

Soracom ist ein Vorreiter bei der Demokratisierung der IoT-Konnektivität und bietet zuverlässige Lösungen, die speziell dafür entwickelt wurden, den Aufbau, den Betrieb und die Skalierung von IoT-Implementierungen zu vereinfachen. Soracom wurde 2015 gegründet und betreut heute mehr als 20.000 Startups, KMUs und weltweit tätige Unternehmen aus allen Branchen, von der Landwirtschaft, dem Energiesektor, dem Bauwesen und dem Transportwesen bis hin zur Unterhaltungselektronik, der Fertigung, dem Immobiliensektor und dem Gesundheitswesen. Kunden setzen auf Soracom, wenn es um erschwingliche, zuverlässige Konnektivität geht, die die Markteinführung verkürzt, die Anbindung an die Cloud erleichtert und Zugang zu einem weltweiten Partner-Ökosystem bietet. Weitere Informationen finden Sie unter www.soracom.io.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220607005286/de/

Contacts

Justine Schneider
Calysto Communications
jschneider@calysto.com
Büro: 404 266 2060, Durchwahl 507

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.