Sophia Thomalla wehrt sich nach Politik-Shitstorm

Sophia Thomalla wehrt sich nach Politik-Shitstorm

Bei der diesjährigen Bundestagswahl ist Sophia Thomalla Teil der sogenannten Unterstützer-Kampagne für Kanzlerin Angela Merkel. In ihren Augen sei Angie "absolut skandalfrei", schwärmt sie auf Instagram. Worte, die bei ihren Followern gar nicht gut ankommen, und mit denen sich Thomalla einen Shitstorm einfing. Doch das ist der hübschen Moderatorin egal – sie verteidigt ihren politischen Standpunkt.

Bildergalerie: Für diese Parteien engagieren sich die deutschen Promis

"Jeder, der mich kennt, der weiß auch, dass mir das relativ egal ist. Ich werde immer meine Meinung sagen", stellt die 27-Jährige im Interview mit RTL klar. Für Sophia Thomalla sei es eher unbegreiflich, dass sich hierzulande nur wenige Stars zu ihren politischen Vorlieben äußern. "Was in Amerika schon gang und gäbe ist, dass Prominente sich für jemanden aussprechen, das machen wir in Deutschland noch nicht so", fährt die gebürtige Berlinerin fort.

Stars wie Katy Perry, "Breaking Bad"-Darsteller Bryan Cranston oder Meryl Streep hatten bei der vergangenen US-Wahl Hillary Clinton unterstützt. Präsident Donald Trump konnte sich auf die Stimmen von Wrestling-Legende Hulk Hogan und Jon Voight verlassen.

#Gerwomany: Diese Promi-Frauen setzen sich für mehr Wahlbeteiligung ein

Sophia Thomalla steht auf jeden Fall dazu, die Wahlkampf-Kampagne von Angela Merkel zu unterstützen. An ihre Hater, die nun womöglich befürchten, dass sie eines Tages selbst das Ziel verfolgt, für das Bundeskanzleramt zu kandidieren, richtet die Tochter von Simone Thomalla folgende Worte: "Ich kann die Leute da draußen beruhigen, ich werde jetzt nicht in die Politik gehen."

Im Video: Es muss nicht immer sexy sein - so selbstironisch zeigt sich Sophia Thomalla auf Instagram