Sophia Thomalla: Mit provokantem Vorsatz ins neue Jahr

Sophia Thomalla erntet für ein provokantes Foto erneut Kritik. (Bild: Getty Images)

Mehr Sport, gesünder ernähren, weniger fernsehen – während viele Menschen ihre guten Vorsätze für 2018 in Angriff nehmen, bleibt „Bad Girl“ Sophia Thomalla ganz die Alte. In den sozialen Netzwerken begrüßte das Model das neue Jahr mit einem deutlichen Motto: „Let’s go harder not better“ heißt ihre diesjährige Kampfansage – „Lasst uns härter, nicht besser werden.“

Mit ihren provokativen Aktionen sorgt die deutsche Schönheit regelmäßig für Aufsehen. Doch gerade ihre ehrliche Art finden viele ihrer Follower sympathisch. Und auch ihr auffälliger Neujahrsschnappschuss gefiel – das Bild hat auf Instagram schon über 39.000 Likes. „Genauso sieht es aus“, schrieb ein User zu Sophias Foto mit zwei Zigaretten in der Hand. „Warum sich was vormachen! Leben genießen, sterben müssen wir alle!“ Viele Follower sind der gleichen Meinung. „Seh ich genau so“, stimmte eine Userin der 28-Jährigen zu und wünschte Thomalla ein „frohes Neues“.

Nach der letzten Zigarette: Das passiert mit dem Körper, wenn man nicht mehr raucht

Beim heiklen Thema Rauchen meldeten sich aber auch einige Kritiker zu Wort. Eine Userin erinnerte das Model daran, wie gefährlich die Glimmstängel in ihren Fingern sind: „Rauchen ist ungesund“ ermahnte sie die Schauspielerin. Ein Kommentar einer Userin war dabei besonders fies. Auf das Zigaretten-Foto konterte sie böse: „Dann aber bitte auch doppelt so schlimmen Krebs“.

Wer ständig provoziert, muss eben auch mit Kritik rechnen. Aber damit weiß Sophia Thomalla mittlerweile umzugehen. Anfang Dezember hatte sie sich für eine Glücksspielwerbung als Jesus am Kreuz ablichten lassen. „Geschmacklos und dumm“ nannte Thomas Sternberg, der Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, damals die Kampagne.

 

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!

Im Video: So rechtfertigt Sophia Thomalla die Kreuzigungs-Werbung