Sommerliche Transparenz: So trägt man die durchsichtigen Teile

Johanna Klum und die Kollektion von Guido Maria Kretschmer zeigen: Transparent ist Trend. (Bild: WENN.com)

Sexy, aber nicht zu frivol: Der Sommertrend schlechthin sind transparente Kleidungsstücke, die Haut zeigen, obwohl man verhüllt ist.

Die Stars und Sternchen auf der Berlin Fashion Week wissen genau, was gerade angesagt ist. Auf dem roten Teppich haben Stars wie Moderatorin Johanna Klum in der Hauptstadt gezeigt, was jetzt in jeden Kleiderschrank gehört. Egal ob Spitze oder zarte Chiffonstoffe – Hauptsache, der Stoff ist nicht blickdicht.

War es früher ein No-Go, dass das Höschen durch ein Kleid durchgeblitzt ist, ist genau das jetzt gewollt. Die Unterwäsche wird zum Blickfang. Was man drunter trägt, ist in dieser Saison fester Bestandteil des Outfits. Je transparenter das Material, desto besser! Deshalb darf man im Gegenzug aber auf zu überladene Accessoires verzichten. Der Körper der Frau ist Hingucker genug.

Das zeigte sich auch in den neuen Kollektionen der Designer. Star-Modemacher wie Guido Maria Kretschmer begeisterten mit zarten Chiffon- oder Spitzenroben, bei denen edle Dessous oder filigrane Blütenstickereien das Wichtigste verhüllten. Die Looks kommen feminin und sexy daher. Um die durchsichtigen Stoffe richtig in Szene zu setzen, werden einfarbige Looks bevorzugt.

Egal ob lässiger Jumpsuit, bodenlange Edelrobe oder süßes Spitzentop – die neue Transparenz findet sich in den unterschiedlichsten Teilen wieder. So kann absolut jeder den Trend mitmachen.