Sommerferien: Vor dem Urlaub werden Haustiere oft eiskalt ausgesetzt

Tierheim / Haustiere / Tiere / Abgegebene Tiere im Berliner Tierheim Hund Inge

Pünktlich zu Beginn der Ferien am 20. Juli machte die Polizei Berlin einen besonders spektakulären Fund: Kinder hatten beim Spielen am Teutoburger Platz in Prenzlauer Berg eine Wasseragame gesehen. Die Beamten brachten das vermutlich vor einem Urlaub ausgesetzte Tier ins Tierheim, wo die grüne Schuppenechse auf einen neuen Halter wartet. "Wir sind uns sicher, dass Sie im Urlaub für Ihre Lieblinge eine bessere Alternative finden, als die Fahrt im Polizeiauto zum Tierheim", schrieb das Social-Media-Team der Polizei Berlin dazu auf Facebook.

Bild Nr. 1:
Auch exotische Tiere wie diese Schildkröte werden im Tierheim abgegeben. Diesem Tier fehlt ein Zahn Reto Klar

Viele Tierhalter scheinen jedes Jahr aufs Neue allerdings nicht in der Lage zu sein, eine Alternative zu finden. Das weiß auch Annette Rost, Sprecherin des Berliner Tierheims. "Vor und zu Beginn der Ferien werden leider immer noch viele Tiere ausgesetzt", sagt sie. Gegenwärtig leben rund 1460 Tiere dort, besonders viele Katzen, darunter auch Jungtiere, warten derzeit auf ein neues Zuhause. Einer davon ist Lotus. Der schwarze, fünf Jahre alter Kater wurde im Februar in seiner Transportbox ausgesetzt.

Hund an den Fahrradständer vor dem Tierheim angebunden

Vor den Ferien häufen sich derartige Fälle. So wurde im Juni ein Mischlingshund einfach an einen Fahrradständer am Eingang des Tierheims angebunden. Die Besitzer verschwanden ohne eine Spur. Als Mitarbeiter des Tierheims ihn fanden, blickte der Hund seinen Besitzern noch hinterher. Ein solches Verhalten sei dem Tier gegenüber äußerst grausam, sagt Rost. "Abgesehen von dem Trauma, das so ein Erle...

Lesen Sie hier weiter!