Sommeranfang : 33 Gründe, warum man den Berliner Sommer einfach lieben muss

Perfekter Berliner Sommer: Laue Nächte und ein Plätzchen am Wasser

Seit Tagen spürt es Berlin bereits, heute geht es offiziell los: Der Sommer ist da. Vom heutigen Mittwoch an bis zum 22. September dauert die schönste Zeit des Jahres – und fängt schon einmal richtig gut an. In den kommenden Tagen pendeln sich die Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad ein, auch wenn es hier und da mal ein paar Regentropfen gibt. Zugegeben: In Berlin ist es oft auch heiß und stickig – aber so schöne Möglichkeiten, Sonne und Wärme zu genießen, bietet kaum eine andere Stadt. Freuen wir uns also – mit 33 Gründen, warum Berlin jetzt am allerschönsten ist.

33 Gründe, den Berliner Sommer zu lieben

1. Sonne macht glücklich. Selbst die Berliner sind jetzt noch freundlicher als ohnehin schon.

2. Man kann im Freiluftkino alle in den letzten Monaten verpassten Filme unterm Sternenhimmel schauen.

3. Endlich mit dem Fahrrad zur Arbeit statt mit der muffigen U-Bahn.

4. Freude auch für Autofahrer, denn Sommerzeit ist Ferienzeit. Deshalb gibt es wieder viele freie Parkplätze im Kiez.

5. Das wissen Berliner wie Touristen: Eine eiskalte Berliner Weiße schmeckt jetzt so richtig gut.

Bild Nr. 1:
Lecker: Berliner Weiße mit Waldmeister-Schuss Britta Pedersen / dpa

6. Berlin ist die einzige Stadt mit Sommerfahrplan. Ab zu den Sommer­adressen der Stadt: Sonnenallee, Sommerstraße, Kolonie Frischer Wind, Barfusstraße, Ostseestraße, Eiskeller.

7. Draußen Feiern ist einfach schöner. Und: Nach einer Rooftop-Party stinkt man nicht nach Zigarettenrauch.

8. Die Kohlen für den Winter gibt es jetzt zu Sommerpreisen.

Bild Nr. 1:
Erinnern Sie sich? In sechs Monaten sieht es hier wieder so aus Thomas Peise

9. Weil man jetzt nachts auf Balkon oder Terrasse stehen, die Stil...

Lesen Sie hier weiter!