Sommer Köln: In der Badewanne zur einsamen Insel

Open-Air-Theater Titanick präsentiert das Spektakel "Alice On The Run"

Die Hauptfigur Alice in dem Stück "Alice On The Run" fällt zwar nicht wie im Original des britischen Schriftstellers Lewis Carroll in einen Kaninchenbau - doch sie strandet ebenfalls in einer fremden Welt - nämlich in ihrer Badewanne am Strand einer einsamen Insel der weißen Königin. Dennoch gibt es einige Parallelen zwischen dem Kinderbuch und der Inszenierung des Open-Air-Theaters Titanick mit Sitz in Leipzig und Münster, die zum Abschluss der Veranstaltungsreihe "Sommer Köln" aufgeführt wird, bei der verschiedene Plätze der Stadt zur Bühne werden. "Alice On The Run" wird von Donnerstag, 21. September, bis Samstag, 23. September, jeweils um 20.30 Uhr, auf dem Heliosgelände, Heliosstraße 37, aufgeführt.

"Im Jahr 2015 wurde direkt neben uns eine Unterkunft mit 600 Flüchtlingen eröffnet. Von ihnen haben wir uns inspirieren lassen", sagte Uwe Köhler, der die künstlerische Leitung übernimmt. Das Thema Heimat nehme eine zentrale Rolle in dem Stück ohne Dialoge ein. So muss Alice in ihrer Badewanne über die Köpfe der Zuschauer hinweg fliehen, nachdem Gabelstapler ihr Zuhause auseinandergerissen haben. Später erlebt sie - ähnlich wie im Original - groteske Situationen. So lernt sie etwa in einem Nachtclub Party-Snobs kennen, muss sich aus dem Gefängnis an der Grenze befreien und die richtigen Papiere und Stempel finden.

"Das Heliosgelände ist für uns ein besonderer Ort. Seine Geschichte hat viel mit dem Industriezeitalter zu tun und passt zu unserem Stück", sagte Köhler. Das Besondere an der Inszenierung: Die Schauspieler treten nicht auf einer gewöhnlichen Bühne, sondern in vier bis acht Metern Höhe auf. "Das Publikum steht selbst in der Mitte des Geländes und erlebt alles hautnah", so Köhler. Die Kulisse, bestehend aus drei Würfeln und einer Pyramide, verändert sich mit Hilfe von Gabelstaplern insgesamt elf Mal. So wird aus Alices Haus unter anderem die einsame Insel oder ein Zollamt. Karten kosten bei Kölnticket 22,30 Euro und 19 Euro ermäßigt. Der Eintritt für Kinder unter zehn Jahren ist frei.

titanick-alice.de...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta