Solutiance AG gibt Auftragseingang (AE) für Q4 2020 und Gesamtjahr 2020 bekannt

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: Solutiance AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge/Quartals-/Zwischenmitteilung
06.01.2021 / 11:11
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

- AE 2020 2.248 TEUR € unverändert gg. VJ (2.253 TEUR)
- AE Q4 2020 539 TEUR +35% gg. Q3 2020 (401 TEUR) und -31% gg. Q4 2019 (784TEUR)
- AE 2020 Betreiberpflichten 533TEUR +99% gg. VJ (268 TEUR)
- Rekordwert beim AE Q4 2020 Betreiberpflichten mit 253 TEUR, + 1.165% gg. Q3 2020 (20 TEUR) und +523% gg. Q4 2019 (41 TEUR)
- AE 2020 Dachmanagement 1.716 TEUR -14% gg. VJ (1.984 TEUR)
- AE Q4 2020 Dachmanagement 286 TEUR - 25% gg. Q3 2020 (381 TEUR) und -62% gg. Q4 2019 (743 TEUR)

Die Solutiance AG konnte den Auftragseingang in dem durch die COVID 19 Krise geprägten Geschäftsjahr 2020 mit 2.248 TEUR auf Vorjahresniveau (TEUR 2.253) halten. Das Vertrauen der Kunden in die Leistungsfähigkeit der von Solutiance entwickelten, plattformbasierten Lösungen für das "Dachmanagement" und die "Betreiberpflichten" spiegelt sich in der weiterhin positiven Entwicklung der Zahlen zu Kunden, Gebäuden und Gewerken. Während die Kundenbasis gegenüber dem Vorjahr um 15% auf 37 per Ende 2020 erweitert werden konnte, stieg die Zahl der Gebäude mit laufenden Verträgen im Vorjahresvergleich mit 48% überproportional an ( 332 vs. 224). Gleichzeitig wurden zum Jahresende 2020 je Kunde durchschnittlich 8,97 Gebäude und damit 15% mehr als noch vor einem Jahr (7,00) betreut.

Dazu Vorstand Jonas Enderlein: "Der KPI durchschnittliche Anzahl Gebäude pro Kunde ist ein guter Gradmesser für die Entwicklung des Vertrauens unserer Kunden. Die gegenwärtig 128 Gebäude bei unserem größten Kunden geben die Zielrichtung vor. Wobei die Bandbreite an Beständen bei unseren bestehenden Kunden zwischen 7 und 400 liegt. Das Potenzial ist auf jeden Fall erheblich."

Mit einem Auftragseingang in Höhe von 538 TEUR konnte gegenüber dem Vorquartal (401 TEUR) bereits wieder ein Wachstum von +35% verzeichnet werden. Im Vergleich mit dem sehr starken Vorjahresperiode (784 TEUR) kam es Corona bedingt zu einem Rückgang um 31%.

Besonders erfreulich war im Q4 2020 die Entwicklung des Auftragseingangs für das Produkt Betreiberpflichten. Mit 253 TEUR wurde hier ein neuer Rekordwert erreicht. Damit wurde gleichzeitig der Wert des bisher besten Quartals (Q1 2020) um 82% und der des Vorjahresquartals sogar um 523% übertroffen. Getragen wurde der Anstieg sowohl von zusätzlichen Aufträgen bestehender Kunden als auch vom Neukundengeschäft. Unter anderem konnten Catella, Patrizia und Rewe gewonnen werden. Für das Gesamtjahr 2020 lag der AE für das Produkt Betreiberpflichten mit 533 TEUR um 99% über dem AE des Jahres 2019 (268 TEUR).

Beim Auftragseingang für das Dachmanagement waren die Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie erwartungsgemäß deutlich spürbarer. So wurden nicht zwingend erforderliche Reparaturen und Maßnahmen in Folge von krisenbedingt reduzierten Budgets aufgeschoben. Der AE 2020 lag mit 1.716 TEUR um 269 TEUR oder 14% unter dem Wert des Vorjahres (1.984 TEUR). Hiervon besonders betroffen war das das vierte Quartal 2020. Mit 268 TEUR lag der Auftragseingang um 62% unter dem Vorjahreswert (743 TEUR) und war damit für den Rückgang des gesamten Auftragseingangs in Q4 2020 verantwortlich.

Aktueller Ausblick auf 2021

Solutiance geht mit einem Auftragsbestand für 2021 in Höhe von 1.269 TEUR ins neue Jahr. Davon entfallen 299 TEUR auf Betreiberpflichten und 970 TEUR auf das Dachmanagement. In Anbetracht des in Q4 im Vergleich zu Q3 2020 wiedereinsetzenden Wachstums beim Auftragseingang ist der Vorstand vorsichtig optimistisch, in 2021 beim Auftragseingang wieder und beim Umsatz weiter dynamisch zu wachsen. Wie schon das Jahresende 2020, ist aber auch der Anfang 2021 geprägt von den wieder eintretenden Beschränkungen durch Covid. So hängen Folgeaufträge bei Betreiberpflichten Controlling an der erfolgreichen Bearbeitung vorheriger Erstaufträge. Bereits in 2020 war es dabei zu Verzögerungen gekommen, weil Gebäude nicht betreten werden konnten. Sowohl Umsatz, als auch Auftragseingang werden deshalb sehr wahrscheinlich vom Verlauf der Covid Situation betroffen sein.

Dazu Vorstand Uwe Brodtmann: "In Anbetracht der Kundenresonanz bleiben wir bei unserer Einschätzung zum erheblichen Wachstumspotenzial der beiden Services zum jetzigen Zeitpunkt, des Geschäftsmodells insgesamt und dem Konzept des 3D-Wachstums aus Kunden, Gebäuden pro Kunde und Services pro Gebäude."


06.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Solutiance AG

Wetzlarer Str. 50

14482 Potsdam

Deutschland

Telefon:

+49 - 331 867193 - 00

Fax:

+49 - 331 867193 - 99

E-Mail:

investor-relations@solutiance.com

Internet:

www.solutiance.com

ISIN:

DE0006926504

WKN:

692650

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1158753


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this