Solskjaer muss zittern: United im Manchester-Derby chancenlos

·Lesedauer: 1 Min.
Solskjaer muss zittern: United im Manchester-Derby chancenlos
Solskjaer muss zittern: United im Manchester-Derby chancenlos

Für Teammanager Ole Gunnar Solskjaer wird die Luft bei Manchester United nach einer müden Vorstellung im Stadtderby dünn. Die Red Devils unterlagen Meister ManCity in Old Trafford völlig verdient mit 0:2 (0:2) und liegen in der englischen Premier League nun schon sechs Punkte hinter den Skyblues um den deutschen Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan.

Im ersten Heimspiel nach dem 0:5-Debakel gegen den FC Liverpool zwei Wochen zuvor waren die Gastgeber von Beginn an heillos überfordert. City kontrollierte im 186. Manchester-Derby das Spielgeschehen und ging folgerichtig in Führung, auch wenn Eric Bailly dabei ein Eigentor unterlief (7.).

Schlussmann David de Gea war es zu verdanken, dass es bis kurz vor der Pause weiter 0:1 hieß, beim zweiten Treffer durch Bernardo Silva sah der Spanier allerdings schlecht aus (45.). Im ersten Durchgang hatten die Gastgeber durch Cristiano Ronaldo und Mason Greenwood lediglich eine Doppelchance (26.).

United brachte nach der Pause den früheren Dortmunder Jadon Sancho, gefährlicher wurden die Gastgeber nicht. ManCity hatte kaum Mühe mit dem Gegner und ließ überhaupt nichts zu. Phil Foden hätte im letzten Einsatz vor der zweiwöchigen Länderspielpause erhöhen können, traf aber den Pfosten (81.).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.