Sollte man 2022 in Kryptowährungen investieren?

·Lesedauer: 3 Min.
Bitcoin
Bitcoin

Wichtige Punkte

  • Recherchiere Kryptowährungen und mache dir die Risiken bewusst, bevor du investierst.

  • Achte darauf, dass Kryptowährungen in deinen Investitionsplan passen.

  • Vergewissere dich, dass deine kurzfristigen Ersparnisse solide sind, bevor du Kryptowährungen kaufst.

Wenn du die Finanznachrichten verfolgst, weißt du vielleicht, dass viele Investoren in diesem Jahr mit Kryptowährungen viel Geld verdient haben. Und wenn du auch dabei sein willst, überlegst du vielleicht, ob du Kryptowährungen in dein Portfolio aufnehmen sollst.

Bevor du das tust, solltest du dir diese wichtigen Fragen stellen, um herauszufinden, ob das der richtige Schritt für dich ist.

1. Habe ich mich gut informiert?

Der Begriff „Kryptowährung“ umfasst Tausende von digitalen Münzen. Du bist vielleicht mit einigen der populären wie Bitcoin und Ethereum vertraut, aber in Wirklichkeit gibt es viele, viele Möglichkeiten mehr. Bevor du in Kryptowährungen investierst, solltest du deine Auswahl sorgfältig recherchieren und nicht davon ausgehen, dass die Münzen, die die meiste Presse bekommen, auch die besten sind, in die du dein Geld stecken kannst.

2. Verstehe ich die Risiken?

Es gibt keine risikofreien Investitionen. Aber Kryptowährungen sind notorisch unbeständig. Der Wert digitaler Münzen schwankt in der Regel stärker als der von Aktien – und auch Aktien können sehr unbeständig sein. Vergewissere dich, dass du bereit bist, damit umzugehen, bevor du digitale Token in dein Portfolio aufnimmst.

3. Bin ich auf der Suche nach einer kurzfristigen oder langfristigen Investition?

Es gibt viele Menschen, die mit dem Kauf von Aktien großen Erfolg hatten und diese 40, 50 oder 60 Jahre lang gehalten haben. Aber Kryptowährungen haben nicht dieselbe Erfolgsbilanz; es gibt sie einfach noch nicht lange genug. digitale Token sind erst seit etwas mehr als einem Jahrzehnt im Umlauf, und das allein macht Kryptowährungen als langfristige Investition etwas spekulativ. Das heißt nicht, dass du sie nicht als solche betrachten kannst, aber du solltest dir vor dem Kauf überlegen, wie du mit Kryptowährungen umgehen willst.

4. Habe ich einen gut gefüllten Notfallfonds?

Du kannst immer Geld verlieren, wenn du investierst. Aber weil Kryptowährungen riskanter sind als typische Investitionen, ist es wichtig, dass du finanziell abgesichert bist, bevor du Geld in sie investierst. Schau dir deinen Kontostand an, um sicherzugehen, dass du mindestens die Lebenshaltungskosten von drei Monaten auf der Seite hast. Wenn das nicht der Fall ist, solltest du deinen Ersparnisse aufstocken, bevor du Kryptowährungen kaufst – oder sogar Aktien, um genau zu sein.

Sind Kryptos das Richtige für dich?

Auch wenn Kryptowährungen die heißeste Investition des Jahres 2021 zu sein scheinen, heißt das nicht, dass sie automatisch das Richtige für dich sind. Gib nicht dem Gruppenzwang nach, sondern nimm dir Zeit. Finde heraus, ob es geeignetere Möglichkeiten gibt, dein Geld im kommenden Jahr zu investieren.

Denk auch daran, dass du langsam anfangen solltest, wenn du dich mit Kryptowährungen beschäftigen willst. Das könnte bedeuten, dass du etwa 5 % deines Portfolios in Kryptowährungen investierst und den Rest deines Brokerkontos in Aktien, Anleihen und ETFs hältst.

Das Investieren in Kryptowährungen kann dich ziemlich reich machen. Aber es ist wichtig, dass du dich mit dieser Entscheidung wohlfühlst, bevor du dich darauf einlässt.

Der Artikel Sollte man 2022 in Kryptowährungen investieren? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 11.12.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Bitcoin und Ethereum.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.