Bayern trifft auf Lewandowski: Müller reagiert

Der FC Bayern trifft in der Champions-League-Gruppe C auf Robert Lewandowski und den FC Barcelona.

„Wir haben eben im Büro schon Späßchen gemacht“, sagte Bayerns Sportchef Hasan Salihamidzic direkt nach der Barca-Ziehung im vereinseigenen Livestream.

„Solche Geschichten schreibt nur der Fußball. Da freuen wir uns drauf. Das hatten wir letzte Saison übrigens auch. Sie haben sich gut verstärkt - Lewy ist ja auch da. Das wird ein sehr spannendes Spiel, oder zwei. Es ist immer etwas Besonderes, in Barcelona zu spielen. Super Stadion. Super Stadt. Es wird hoffentlich ein attraktiver Fußball und hoffentlich können wir gut abschneiden.“

Mit Inter Mailand hat auch Bayerns zweiter Gegner einen klangvollen Namen.

„Es ist eine richtige gute Mannschaft, ein schwieriges Los“, so Salihamidzic. „Barca und Inter sind zwei Mannschaften, die knackig sind. Es sind aber auch die Mannschaften, gegen die man gerne spielt. Wir haben dort schon große Erfolge gefeiert. Inter hat letzte Saison attraktiven Fußball gespielt. Sie haben auch Lukaku zurückgeholt. Sie sind gefährlich.“

Der vierte Verein ist der Gruppe C Viktoria Pilsen. Der erste Spieltag findet bereits am 6./7. September statt. Die Gruppenphase ist schon vor der WM in Katar (20. November bis 18. Dezember) abgeschlossen. (JETZT im TICKER nachlesen)

-> Alle CL-Gruppen in der Übersicht <-

Auch Thomas Müller reagierte: „Was für eine schöne Auslosung für alle Fußball-Fans! Mr. Lewangoalski, man sieht sich bald in München. Ich freue mich drauf. Los geht‘s, wir rocken die Champions-League-Saison. Auf geht‘s Bayern!“

Alles zur Champions League bei SPORT1