Oh, Genie! Sogar Bouchards Manager spottet

SPORT1

Im vergangenen Jahr musste Tennis-Beauty Eugenie Bouchard eine Negativ-Serie von zwölf Erstrunden-Niederlagen in Folge verdauen, nun läuft es nicht einmal an der Konsole besser!

Bei den virtuell ausgetragenen Madrid Open verlor "Genie" all ihre drei Gruppenspiele gegen Angelique Kerber, Kiki Bertens und Donna Vekic.


Bouchard erntet Spott vom Manager

Dafür erntete sie sogar von ihrem Manager Chris McCormack einen Seitenhieb. "Schon wieder verloren?" stichelte er gegen Bouchard.

Ein Fan ging sogar noch weiter und kommentierte: "Das Spiel ist nur realistisch, wenn du in der ersten Runde rausfliegst."

Vor sechs Jahren, im Alter von 20 Jahren, war die Kanadierin die Nummer 5 der Welt, verlor seitdem den Anschluss an die Weltspitze jedoch mehr und mehr und wird im WTA-Ranking aktuell nur auf Rang 332 gelistet.


Bouchard versteigert Fan-Erlebnis

Doch trotz ausbleibender sportlicher Erfolge mischt sie in der Tennis-Welt weiterhin ganz vorne mit. Millionen Fans folgen der 26-Jährigen auf sozialen Medien wie Instagram. Zuletzt hatte Bouchard wie einige andere Sports-Stars im Zuge der "ALL IN Challenge" ein ganz persönliches Fan-Erlebnis versteigert.

Dem Gewinner der Auktion winken - sobald wieder Tennis gespielt werden kann - zwei Plätze in Bouchards Box, mit darauffolgendem Abendessen mit dem Tennis-Star höchstpersönlich. Mit dem Erlös sollen Menschen in Not mit Essen versorgt werden.