1 / 6

1. Gründliche Reinigung

Der erste Tipp zur Reinigung Eurer Couch ist die gründliche Reinigung mit einem hochwertigen Nass- und Trockensauger oder gerne auch Dampfreiniger. Dieses Gerät sprüht Wasser mit einem leichten Reinigungsmittel auf das Sofa, das nach einer kurzen Einwirkzeit den alten Staub und Schmutz bindet. Mit einem Sauger können wir das Reinigungsmittel einfach absaugen. Wir empfehlen, dies zwei oder drei Mal pro Jahr zu tun, je nachdem, wie stark Euer Sofa beansprucht wird. Wer keinen Dampfreiniger hat, kann sich mit einem speziellen Spray behelfen und später mit einem nebelfeuchten Tuch darüber gehen. Hausfrauen-Tipp: Natron ist die Wunderwaffe, auch bei der Reinigung des Sofas. Einfach ein wenig trockenes Natronpulver auf das Sofa streuen, über Nacht einwirken lassen und am Morgen wegsaugen. 

Credits: homify / press profile homify

Das Sofa gründlich reinigen: Schritt für Schritt-Anleitung

Wir wollen uns heute einmal mit dem Thema Sofa beschäftigen. Und zwar geht es heute nicht um die schönsten neuen Trendstücke, sondern um etwas ganz Pragmatisches: Nämlich wollen wir uns ansehen, wie man am besten sein Sofa reinigt. Jetzt denkt Ihr: Ach, das wissen wir doch. Einmal saugen und fertig! Aber wisst Ihr, wie viele Bakterien und Schmutz sich dort eigentlich ansammeln? Immerhin sitzen wir dort jeden Tag mit Kind und Kegel oder Haustier, trinken einen Kaffee oder Tee und auch gerne mal das Abendessen vor dem TV-Gerät. Deswegen reicht es nicht, das Sofa nur zu saugen. Hin und wieder ist auch eine gründliche Reinigung notwendig.