Social-Media-Hype um „Karma Is A Bitch“-Challenge

Eine Szene mit Schauspielerin Camila Mendes ist Grundlage der „Karma Is A Bitch“-Challenge. (Bild: AP Photo)

Im Internet hat sich ein neuer Trend durchgesetzt: Die „Karma Is A Bitch“-Challenge ist aktuell Gesprächsthema Nummer 1 in den sozialen Netzwerken und wird besonders Fans der US-Serie „Riverdale“ gefallen.

Die „Karma Is A Bitch“-Challenge ist ein aktueller Selfie-Video-Trend in China. Benutzer der App „Weibo“ filmen sich dabei, wie sie eine Szene aus der amerikanischen Netflix-Serie „Riverdale“ nachsprechen. Darin sagt die Protagonistin Veronica, gespielt von Schauspielerin Camila Mendes: „Oh well … Karma is a bitch“ („Naja, Karma ist ein Miststück“).

Zuerst stehen Frauen und Männer blass und ungeschminkt vor der Kamera, nach dem Serienzitat werfen sie ein Tuch oder Kleidungsstück über den Kopf und präsentieren dann ihren neuen Look in verführerischer Pose, während im Hintergrund der Song „Gucci Gucci“ der US-Rapperin Kreayshawn läuft.


Während viele Frauen und Männer nur ihre persönliche „Vorher-Nachher“-Kombination präsentieren, sind andere App-User hingegen richtig kreativ. Eine Dame verwandelt sich zum Beispiel in ihr persönliches „Mini-Me“:


Währenddessen verwandelt sich ein Junge in einen eleganten Mann:


Es gibt bereits so viele gute Challenge-Videos, dass bei YouTube eine Sammlung der besten Clips hochgeladen wurde. Aber was genau bedeutet diese Challenge eigentlich? Im Grunde soll sie nur eine doch etwas sehr selbstverliebte Botschaft senden: „An all die Hasser da draußen: Überraschung! Schaut mich an!“

Die „Karma Is A Bitch“-Challenge erinnert stark an die „Don’t Judge“-Challenge („Urteile nicht“), die 2015 im Netz für Aufsehen sorgte. Es zeigte eine Verwandlung vom „hässlichen Entlein“ zum „schönen Schwan“ und sollte darlegen, dass man Menschen nicht auf den ersten Blick verurteilen sollte.

Vorsicht, Spoiler-Alarm, für alle Fans der Serie, die bisher nur die erste Staffel kennen! Die besagte Szene ist bereits aus der zweiten Staffel, Folge 6, die in den USA bereits im November 2017 ausgestrahlt wurde.

Die Teenager-Serie „Riverdale“ ist eine moderne Version der amerikanischen „Archie“-Comics und läuft seit 2017 auf Netflix. Zur Story: Eine Clique aus vier Teenagern muss nicht nur mit dem täglichen Wahnsinn an einer US-High-School umgehen, sondern neben den Problemen der ersten Liebe und Familienkonflikten auch noch ein dunkles Geheimnis aufdecken.