Markenwert: Schweinsteiger Deutschlands Nummer eins

Für Bastian Schweinsteiger ist seine erste MLS-Saison bereits beendet

Bastian Schweinsteiger hat sich beim sogenannten Soccer Star Check zum zweiten Mal nach 2015 an die Spitze der deutschen Fußball-Profis gesetzt. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Hamburger Sportmarketing-Agentur Jung von Matt/sports, die am Montag veröffentlicht wurde.

In der Spielerrangliste kam der Ex-Münchner auf 90 Markenwertpunkte, auf den Rängen zwei und drei platzierten sich Schweinsteigers ehemalige Vereinskollegen Philipp Lahm (85) und Thomas Müller (79). Befragt wurden für diese Untersuchung 1195 Fußball-Interessierte auf Facebook.

Toni Kroos auf Platz fünf

Punkten konnte der 33-jährige Schweinsteiger bei den Befragten durch seine aufrechte Haltung während seiner sportlich schwierigen Zeit bei Manchester United mit Teammanager Jose Mourinho. Schweinsteigers Glamour-Faktor wuchs zudem durch die Heirat mit der ehemaligen Weltranglisten-Ersten im Tennis, Ana Ivanovic.

Vorjahressieger Jerome Boateng, der viel mit Verletzungen zu kämpfen hatte, liegt noch vor Toni Kroos. Der Mittelfeldstar, der mit Real Madrid Meister den Titel in der Champions League verteidigte und in Spanien Meister wurde, folgt sauf Rang fünf.

Youngsters wie Julian Draxler (Platz 21) und Leroy Sane (Rang 30) hängen im Ranking weit zurück. Positiv wird hingegen Sanes ehemaliger Teamkollege Leon Goreztka bewertet. Der 22-Jährige, der mit dem DFB-Team den Confed-Cup gewann, verbesserte sich auf Rang 13.