Soap-Star Julia Jasmin Rühle: Schwer verletzt nach Autounfall

·Lesedauer: 1 Min.
Julia Jasmin Rühle ist als Influencerin, Sängerin, DJane, Modedesignerin, Erotikdarstellerin und Schauspielerin bekannt. (Bild: 2018 Tristar Media/Getty Images)
Julia Jasmin Rühle ist als Influencerin, Sängerin, DJane, Modedesignerin, Erotikdarstellerin und Schauspielerin bekannt. (Bild: 2018 Tristar Media/Getty Images)

Nach einem Unfall mit ihrem Sportwagen ist Soap-Darstellerin Julia Jasmin Rühle, auch bekannt als JJ, schwer verletzt. Sie wurde in ein Berliner Krankenhaus gebracht.

Die Soap-Darstellerin Julia Jasmin Rühle ("Berlin - Tag & Nacht") wurde Opfer eines schweren Verkehrsunfalls: Am Mittwochabend war die 33-Jährige auf der Autobahn A11 in Richtung Prenzlau unterwegs. In einer Rechtskurve nahe Lanke im Landkreis Barnim/Brandenburg krachte der 400 PS starke Porsche gegen die Mittelleitplanke, verlor drei Reifen und überschlug sich mehrfach. Die Schauspielerin wurde in dem Wrack eingeklemmt, ehe sie schwer verletzt in ein Berliner Krankenhaus gebracht werden konnte. In Lebensgefahr soll sie sich aber nicht befinden. Das Auto wurde bei dem Unfall komplett zerstört: "Man konnte nicht einmal mehr das Modell erkennen", sagte ein Polizeisprecher gegenüber RTL.

Von 2012 bis 2014 spielte die gebürtige Russin in der RTLZWEI-Realityserie "Berlin - Tag & Nacht" die Rolle der JJ. 2015 nahm sie an dem SAT.1-Format "Promi Big Brother" teil. Demnächst ist sie zudem in der Realityshow "Kampf der Realitystars" zu sehen, welche ab kommenden Mittwoch, 14. Juli, wöchentlich auf RTLZWEI ausgestrahlt wird. Außerdem ist Rühle als Influencerin, Sängerin, DJane, Modedesignerin und Erotikdarstellerin tätig. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.