So wahrscheinlich wie der Ballon d'Or für einen HSV-Profi

·Lesedauer: 2 Min.
So wahrscheinlich wie der Ballon d'Or für einen HSV-Profi
So wahrscheinlich wie der Ballon d'Or für einen HSV-Profi
So wahrscheinlich wie der Ballon d'Or für einen HSV-Profi

Nachdem ich kürzlich Leipzigs Untergang in Manchester so schön vorausgesagt habe, wage ich nun die nächste Gemetzel-Prognose: Greuther Fürth gegen FC Bayern, das Freitagsspiel.

Schlechtester Sturm und schlechteste Abwehr der Liga treffen auf besten Sturm und beste Abwehr. Letzter gegen Erster. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Rasende Lust auf Siege und Titel zu Gast beim FC Angstschweiß. Da fallen vermutlich die Tore - na?

Fürth vs. Bayern: Die absurden Wettquoten

Richtig: Wie reife Früchte. Tipico weiß das und zahlt bei 100 Euro Wett-Einsatz auf mindestens zwei Treffer vorsichtshalber nur schlappe 3 Euro Gewinn aus. Das liegt noch unter dem Existenzminimum von Wettkönigen.

Tipico kennt sich halt aus: Zwei Tore schießt Robert Lewandowski schon zum Frühstück. Für ein Fürther 2:0, das im Jahr 2021 so wahrscheinlich ist wie der Ballon d‘Or für einen HSV-Profi, gäbe es bei 100 Euro Einsatz 20.000 Euro zurück.

Die ganze Schieflage, aufgeschlüsselt in einer komplizierten mathematischen Berechnung: Die 13 Gegentreffer, die Fürth an bisher fünf Spieltagen ertragen musste, stehen hochgerechnet für 88,4 Einschläge in dieser Saison.

Das nennt man übrigens Dreisatz. Hat aber nichts mit Haaland-Interviews zu tun. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Darum ist Fürth zu bemitleiden

88 Gegentore, da war sogar Schalke besser. Was die Sache für den angeknockten Aufsteiger schlimmer macht: Die Bayern sind bester Laune.

Lewandowski kommt mit drei Schuhen, einer davon ist aus Gold. Der neue Trainer Julian Nagelsmann hat bisher alles richtig gemacht, sogar Leroy Sané hilft plötzlich hinten aus. Wobei es gegen Fürth wohl kein Hinten geben wird.

Die Münchner hatten diese Woche übrigens keine Champions League, sie lagen im Entmüdungsbecken und zählten Luftbläschen. Voller Erholungsmodus also.

Armes Fürth! (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Alex Steudel ist freier Journalist und lebt in Hamburg. Er war Bayern- und Nationalmannschaftsreporter und Chefredakteur von Sport Bild. Inzwischen widmet er sich in seiner Kolumne für SPORT1 aktuellen Themen aus der Welt des Fußballs. Die besten Steudel-Kolumnen gibt‘s auch als Buch: Infos und bestellen hier.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.