So spielt man Three-Card-Poker

·Lesedauer: 4 Min.
So spielt man Three-Card-Poker
So spielt man Three-Card-Poker

Three-Card-Poker bietet drei spannende Spielarten und vier verschiedene Gewinnmöglichkeiten. Bei Three Card Poker können die Spieler gegen den Dealer, auf den Wert des eigenen Drei-Karten-Blattes oder auf beides setzen. (SERVICE: Alles aus der Welt der Casinos)

Das Ziel von Three-Card Poker ist es, ein Pokerblatt mit drei Karten zu erhalten, dessen Wert höher ist als der des Dealers.

Three Card Poker Regeln

Im Gegensatz zum richtigen Poker braucht man beim Three Card Poker nur drei aufeinanderfolgende Karten für eine Straße (Straight) und drei Karten einer Farbe für einen Flush. Ein weiterer Unterschied ist, dass ein Straight bei diesem Spiel mehr zählt als ein Flush. Für bestimmte Einsätze gegen den Dealer gibt es außerdem Bonusauszahlungen.

Jeder Spieler muss einen „Ante“-Einsatz machen, um spielen zu können. Außerdem können optionale Einsätze wie „Pair Plus“ und ein progressiver Jackpot-Einsatz gemacht werden.

Sowohl der Dealer als auch alle Spieler am Tisch erhalten drei verdeckte Karten. Die Spieler prüfen ihre Karten und müssen dann entscheiden, ob sie aussteigen oder spielen möchte. Zum Spielen müssen die Spieler einen weiteren Einsatz in Höhe des „Ante“ tätigen.

Nachdem alle Spieler ihre Entscheidung getroffen haben, deckt der Dealer sein Blatt auf und vergleicht es mit den Blättern der Spieler. Das höhere Blatt gewinnt.

Wenn der Dealer ein höherwertiges Blatt hat, verliert der Spieler beide Einsätze auf „Ante“ und „Play“. Bei Gleichstand zwischen Spieler und Dealer gelten beide Einsätze als „Push“ (Unentschieden) und der Spieler bekommt die Einsätze zurück.

Wenn der Spieler das höherwertige Blatt hat, wird der „Play“-Einsatz im Verhältnis 1:1 ausgezahlt. z.B. erhält man für einen 10 Euro Einsatz einen Gewinn von 10 Euro hinzu.

Der „Ante“-Einsatz wird je nach Stärke des Blattes zu der jeweiligen Quote ausgezahlt. Am meisten lohnt sich ein Straight Flush bei einer Auszahlung von 40:1. Setzt man z.B. 10 Euro und erhält einen Straight Flush gewinnt man zu den 10 Euro stolze 400 Euro hinzu (40 x 10 Euro).

Rangfolge und Auszahlungsquote beim Three Card Poker

Die Rangfolge der Blätter beim Three Card Poker unterscheidet sich vom traditionellen Poker. Die Karten werden vom höchsten zum niedrigsten Wert geordnet. Zum Beispiel schlägt eine Straße einen Flush.

Beim Vergleich von zwei Blättern mit identischem Rang gilt das Blatt mit der höchsten Karte als das höchste Blatt. Wenn die Blätter nach dieser Anwendung identisch sind, wird das Blatt als unentschieden gewertet.

1. Straight Flush (40:1): 3 Karten der gleichen Farbe in aufeinanderfolgender Reihenfolge

2. Drei Gleiche (30:1): 3 Karten desselben Ranges, unabhängig von der Farbe

3. Straight (6:1): 3 Karten mit aufeinanderfolgenden Rängen, unabhängig von der Farbe

4. Flush (4:1): 3 Karten der gleichen Farbe, unabhängig vom Rang

5. Paar (1:1): 2 Karten desselben Ranges, unabhängig von der Farbe

Ein Spieler, der einen ANTE-Einsatz und einen PLAY-Einsatz platziert, erhält einen ANTE-BONUS, wenn die Hand des Spielers aus den folgenden Elementen besteht:

● Gerade: 1:1

● Dreierkombination: 4:1

● Straight Flush: 5:1

Einsätze

Einsatz gegen das Blatt des Dealers

Spieler platzieren einen sogenannten ANTE-Einsatz, um nur gegen den Dealer zu spielen.

Nachdem anschauen der drei Karten hat man nur noch zwei Möglichkeiten:

  • aussteigen

  • oder einen weiteren Einsatz in Höhe des ANTE-Einsatzes auf den Play-Punkt setzen

Wenn die Hand des Spielers die Hand des Dealers mit einer Dame oder besser schlägt, gewinnt der Spieler beide Einsätze. Enthält das Blatt des Dealers keine Königin oder besser, gewinnt der ANTE-Einsatz und der zweite Einsatz wird zurückgegeben.

Enthält das Blatt des Dealers eine hohe Dame oder besser und schlägt das Blatt des Spielers das Blatt des Dealers, gewinnt man beide Einsätze im Verhältnis 1:1. Im Falle eines Gleichstandes bekommt der Spieler den Einsatz zurück.

Einsatz auf die eigenen Karten

Um auf die eigenen Karten zu setzen, muss man auf PAIR-PLUS setzen.Damit ist es egal, welche Karten der Dealer hat und es werden nur die drei Karten des Spielers betrachtet. Bei einem Paar oder besser gewinnt man.

Auf beides setzen

Wenn man sowohl auf die eigenen Karten, als auch auf die Karten des Dealers setzen will, muss man zwei Einsätze platzieren - einen auf PAIR PLUS und einen auf ANTE.

Wenn ein Spieler beide Einsätze platziert hat, aber nach der Betrachtung seiner Karten keinen weiteren Einsatz auf PLAY macht, verliert der Spieler beide Einsätze. Das kann allerdings bei schwachen Karten besser sein, als noch weitere Einsätze zu riskieren und noch mehr zu verlieren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.