Wann ist in welcher Liga Deadline? Der Überblick

Das Transferfenster schließt in jedem Land zu einer anderen Zeit

Die Deadline auf dem Transfermarkt rückt immer näher: Nur noch bis Donnerstag, 18 Uhr können die Teams aus den deutschen Ligen Neuverpflichtungen tätigen. (Alle Infos zum Deadline Day am Donnerstag in Bundesliga Aktuell um 17.30 Uhr und 23.30 LIVE im TV auf SPORT1)

Bis zu diesem Zeitpunkt müssen sämtliche Registrierungen von Spielern, Anträge auf Erteilung der Spielberechtigung sowie Transfers online über das Transfer-Online-Registrierungssystem (TOR) eingereicht worden sein.


Je nach Verband und Liga unterscheiden sich die genauen Öffnungszeiten des Transferfensters um einige Stunden, Tage oder sogar Wochen.

Spanien hat einen Tag länger Zeit

Auch wenn der Ruf nach einem früheren und einheitlichen Ende der Transferzeit immer lauter wird, unterscheiden sich die Deadlines in den einzelnen Ländern derzeit noch teilweise deutlich.

In anderen Topligen Europas, aber auch weltweit ist das Transferfenster in den meisten Fällen etwas länger geöffnet als in Deutschland. In Spanien dürfen die Klubs sogar einen ganzen Tag länger einkaufen als in den restlichen europäischen Topligen.


Andererseits ist die Transferliste in China seit dem 14. Juli geschlossen, auch in den USA darf man seit dem 9. August nicht mehr einkaufen.

Transferpause bis Januar

Nach dem Ende des Transferfensters haben die Klubs weiter die Möglichkeit, vereinslose Spieler zu verpflichten. Ab dem 1. Januar 2018 beginnt dann die insgesamt einen Monat dauernde Wintertransferperiode, in der die Vereine ihre Kader korrigieren und verbessern können.


SPORT1 zeigt die wichtigsten Deadlines der Transferfenster im Überblick:

Bundesliga (Deutschland): 31. August 2017, 18 Uhr

Premier League (England): 31. August 2017, 23.59 Uhr

La Liga (Spanien): 1. September 2017, 23.59 Uhr

Serie A (Italien): 31. August 2017, 23 Uhr

Ligue 1 (Frankreich): 31. August 2017, 23.59 Uhr

Süper Lig (Türkei): 8. September 2017, 23 Uhr