1 / 8

1. Bewegungsmelder installieren

Kaum eine Maßnahme schreckt Einbrecher so stark ab wie Licht. Es lohnt sich also, eure Außenbeleuchtung mit Bewegungsmeldern auszustatten, die jeden Winkel vom Grundstück erbarmungslos ausleuchten und so einen Einbruch unattraktiv machen. Wichtig: Achtet bei der Installation auf eine Tier-Immun-Funktion, damit das Licht nicht bei jeder herumstreunenden Katze oder jedem Eichhörnchen sofort anspringt.

Credits: homify / OLIVEHILL Architects

So schützt ihr euer Haus vor Einbrechern: 8 Tipps, die jeder befolgen sollte

Sommerzeit bedeutet Urlaubszeit und darüber freuen sich nicht nur Fluggesellschaften, Hotelbetreiber und Reisebüros, sondern auch Einbrecher. In den Ferien schnellt die Zahl der Hauseinbrüche jedes Jahr um ein Vielfaches in die Höhe. Es ist also wichtig, sich so gut wie möglich abzusichern und das eigene Zuhause wirksam zu schützen. Wie? Das verraten wir euch in diesem Artikel.