So reagieren die Promis auf den Anschlag in New York

redaktion@spot-on-news.de (rto/spot)
Ein Anschlag erschütterte New York am gestrigen Halloween-Abend. Die Stars sind entsetzt.

Wieder erschüttert ein Terror-Anschlag die Welt. In New York raste ein Mann mit einem Pick-up über einen beliebten Radweg und tötete acht Menschen. Musiker und Hollywood-Stars sind entsetzt und senden der Stadt ihre Liebe.

Sängerin Taylor Swift (27, "Look What You Made Me Do") teilte in einer Instagram-Story ein Foto eines Sonnenuntergangs in der Stadt und schrieb: "Ich liebe dich New York." Dazu postete die 27-Jährige ein gebrochenes Herz-Emoji. Singer-Songwriter Sam Smith (25) zeigte sich ebenso schockiert und schrieb auf Twitter: "New York. Mein Herz ist für immer bei euch. Vernichtende Neuigkeiten. Mein Herz und meine Seele ist mit den Opfern und ihren Angehörigen", so der Brite.

Hillary Clinton (70) stellte die Stärke ihrer Heimatstadt heraus und twitterte: "New Yorks Widerstandsfähigkeit ist stärker als ein feiger Terrorakt. Meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien sowie den Helfern, die Leben gerettet haben", so die Politikerin.

Auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama (56) meldete sich über Twitter zu Wort und schrieb: "Michelle und ich gedenken den Opfern der heutigen Attacke in New York City. [...] Die New Yorker sind so taff, wie kaum jemand anderes", so Obama.


Sänger und Broadway-Star Josh Groban (36) befand sich offenbar nur wenige Meter vom Geschehen und wäre selbst fast unter den Opfern gewesen. In einer Reihe von Tweets schrieb er: "Ich zittere. Das war das Eck, wo ich mir meinen Kaffee holen wollte, aber mein Hund zog mich nur einen halben Block davor in den Park nur zehn Minuten vor den Schüssen", so der 36-Jährige. Und weiter: "Ich hoffe, es geht allen gut. [...] Ich konnte nichts sehen, hörte aber eine Serie von 8-10 schnellen Schüssen."

Nicht weit entfernt von 9/11

Sängerin Bette Midler (71) machte darauf aufmerksam, dass die Attacke nicht weit entfernt von 9/11 stattfand und sprach den Angehörigen der Opfer ihr Beileid aus: "Mein tiefstes Beileid an die Familien der Ermordeten und an alle, die das miterleben mussten und nun für immer verängstig sein werden", so die 71-Jährige via Twitter.

Schauspielerin Patricia Arquette (49) sprach von einem furchtbaren Tag: "Die Familien werden ihre Geliebten heute Nacht betrauern. Diese Tat ist das Schlimmste was die Menschheit je hervorgebracht hat."

Auch Sänger Boy George (56) bedachte die Stadt mit einem Tweet: "Gott segne New York. Ihr seid eine starke, dynamische, multikulturelle Stadt, die nichts jemals unterkriegen kann. Mein Herz ist bei euch!", so der 56-Jährige.

Foto(s): imago/ZUMA Press