SNP Schneider-Neureither & Partner AG strebt Übernahme einer Gruppe von südamerikanischen SAP Beratungsunternehmen an

SNP Schneider-Neureither & Partner AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme

30.06.2017 / 15:19 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


SNP | Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

SNP AG strebt Übernahme einer Gruppe von südamerikanischen SAP Beratungsunternehmen an

Heidelberg, 30. Juni 2017 - Die SNP Schneider-Neureither & Partner AG (WKN: 720370, ISIN: DE0007203705) strebt die Übernahme von drei südamerikanischen SAP Beratungsunternehmen an, von denen zwei rechtlich miteinander verknüpft sind. Die langjährig etablierten Unternehmen decken die volle Wertschöpfungskette im gesamten SAP-Bereich ab. Die profitablen Unternehmen verfügen über namhafte Kunden mit dem Fokus auf Projekte mit sehr großen Datenvolumina. Die SAP Beratungsunternehmen haben in den vergangenen Jahren ein robustes Umsatzwachstum erzielt und im Geschäftsjahr 2016 einen Gesamtumsatz von rund 20 Millionen USD erreicht. Auf Basis einer stabilen durchschnittlichen operativen Ergebnismargenentwicklung (EBIT) dieser Unternehmen in Höhe von rund 9% in den vergangenen Jahren, erwartet die SNP AG einen positiven operativen Ergebnisbeitrag auf das Geschäftsjahr bezogen in Höhe von 1,4 Millionen bis 1,8 Millionen USD, stichtagsbezogen pro rata temporis für das laufende Geschäftsjahr 0,7 Millionen bis 0,9 Millionen USD.

Die laufenden Gespräche zwischen beiden Parteien stehen unmittelbar vor dem finalen Abschluss. Der Erwerb steht unter dem Vorbehalt des Abschlusses eines finalen Kaufvertrages und der Zustimmung der Gremien. Ein Abschluss wird in Kürze angestrebt.

Im Zusammenhang mit der Umsetzung der Akquisitionen bewertet die SNP Schneider-Neureither & Partner AG eine Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht als mögliche Finanzierungsoption.

 

Über SNP

SNP unterstützt Unternehmen dabei, ihre Geschäftsmodelle anzupassen und die Chancen des digitalen Wandels mit einer veränderungsfreudigen IT erfolgreich zu nutzen. Software und Services der SNP machen es möglich, betriebswirtschaftliche oder technische Änderungen auch in globalen Geschäftsanwendungen schnell und effizient umzusetzen.

Mit CrystalBridge und Transformation Backbone with SAP LT stellt SNP die weltweit führende Software Suite für Datentransformationen, die Änderungen in IT-Systemen automatisiert analysiert, umsetzt und nachhält. Für die Kunden bieten sich dadurch klare Qualitätsvorteile, gleichzeitig werden Zeitaufwand und Kosten bei Transformationsprojekten signifikant reduziert.

Die SNP Gruppe beschäftigt weltweit über 1000 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte 2016 einen Umsatz von rund 81 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert und seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet.

Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

Ansprechpartner Investor Relations:

Marcel Wiskow
Telefon: +49 6221 6425-637
Fax: +49 6221 6425-470
E-Mail: investor.relations@snp-ag.com
http://www.snp-ag.com/de/Investor-Relations/


30.06.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SNP Schneider-Neureither & Partner AG
Dossenheimer Landstraße 100
69121 Heidelberg
Deutschland
Telefon: +49 6221 6425 637
Fax: +49 6221 6425 470
E-Mail: investor.relations@snp-ag.com
Internet: www.snp-ag.com
ISIN: DE0007203705
WKN: 720370
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this