Snowboard: Ramona Hofmeister gewinnt in Rogla

Snowboarderin Ramona Hofmeister hat mit ihrem zweiten Saisonsieg die Hoffnungen auf erfolgreiche Olympische Spiele in Pyeongchang genährt. Die 21-Jährige aus Bischofswiesen setzte sich im Finale des zweiten Parallel-Riesenslaloms beim Weltcup im slowenischen Rogla gegen die Österreicherin Sabine Schöffmann durch.

Snowboarderin Ramona Hofmeister hat mit ihrem zweiten Saisonsieg die Hoffnungen auf erfolgreiche Olympische Spiele in Pyeongchang genährt. Die 21-Jährige aus Bischofswiesen setzte sich im Finale des zweiten Parallel-Riesenslaloms beim Weltcup im slowenischen Rogla gegen die Österreicherin Sabine Schöffmann durch.

"Ich kann es selbst noch nicht fassen", sagte Hofmeister: "Ich freue mich tierisch. Das ist ein Wahnsinnsgefühl. Jetzt bin ich wirklich bereit für die Olympischen Spiele."

Ihr Triumph überlagerte das Olympia-Aus der einstigen Medaillengewinnerinnen Amelie Kober und Anke Wöhrer.

Das Duo konnte seine letzte Chance zur Erfüllung der nationalen Norm nicht nutzen und scheiterte in Slowenien bereits in der Qualifikation. Beide hatten zuletzt mit Verletzungen bzw. langwierigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

"Die Enttäuschung ist sehr groß, ich wäre so gerne für meinen Sohn zu Olympia gefahren", sagte Kober (30) dem SID. Nach mehreren Operationen und einer erst acht Wochen zurückliegenden Sprunggelenksverletzung müsse sie "froh sein, schon wieder einigermaßen mithalten zu können. Ich habe alles versucht, aber es hat leider nicht geklappt."

Baumeister erfüllt Olympianorm

Neben Hofmeister, die am 12. Januar beim nicht olympischen Parallel-Slalom in Bad Gastein ihren ersten Weltcup-Sieg gefeiert hatte, haben sich Selina Jörg und Carolin Langenhorst für Olympia qualifiziert.

Jörg belegte die Plätze neun und acht, Langenhorst wurde zweimal Elfte. Ester Ledecka verzichtete nach ihrem 13. Weltcup-Erfolg am Samstag auf das zweite Rennen.

Bei den Männern erfüllte Stefan Baumeister am Samstag mit seinem besten Saisonergebnis als Siebter die nationale Norm. Neben ihm schaffte das nur Patrick Bussler, der am Sonntag als bester Deutscher 16. wurde. Die Tagessiege gingen an die österreichischen Weltmeister Andreas Prommegger und Benjamin Karl.

Mehr bei SPOX: Kober und Wöhrer zittern um Olympia - Baumeister Siebter | Hofmeister/Baumeister Zweite beim Teamwettbewerb in Bad Gastein | Ramona Hofmeister gewinnt Parallelslalom in Bad Gastein